News 28.03.2013, 13:41 Uhr

Horizon-Verantwortlicher verlässt Cablecom

Koen Verwee, Vizepräsident Marketing & Products, verlässt UPC Cablecom nach etwas mehr als drei Jahren. Der Belgier sucht in seiner Heimat eine neue Herausforderung.
Koen Verwee verlässt UPC Cablecom
Per 15. April nimmt der Vizepräsident Marketing & Products bei UPC Cablecom, Koen Verwee, den Hut. Er suche sich in seiner Heimat Belgien eine neue Herausforderung, ausserhalb der Telekommunikationsbranche, heisst es in einer Medienmitteilung vom 26. März.
Verwee startete 2010 bei UPC Cablecom. In den drei Jahren erreichte der Belgier viel. Er war verantwortlich für das Rebranding zu UPC Cablecom, die DigiCard und die prominent platzierten Werbekampagnen mit Schauspieler Carlos Leal. Zuletzt stand der TV-Service Horizon, für den Verwee Produktverantwortlicher war, in der Kritik. Auf Anfrage von PCtipp dementiert UPC Cablecom einen Zusammenhang zwischen Verwees Ausstieg und Horizon.
Des Weiteren werden die Abteilungen IT und Network Services in den neuen Geschäftsbereich Technology zusammengeführt. Leiter des Bereichs Technology wird der bisherige Verantwortliche Network Services, Alexander Lorenz.


Kommentare

Avatar
Lunerio
30.03.2013
Ist es denn schon wenigstens geklärt an was es liegen könnte? Schlechte FirmWare seitens UPC-CC oder hat Samsung etwa Fehler begangen? Das Gerät kommt ja von Samsung... Naja jedenfalls. Solange UPC-CC (oder die Mediensprecher von UPC-CC) noch denkt, dass dieser Box voll gut ist, so lang wird sich erst mal nichts ändern. Dabei solls ja schon beim Holländischen UPC total schlecht zu sein. Die Frage ist jetzt eben. Wer verhunzt es momentan? Und warum unternimmt keiner was dagegen? Weil, wenns auf Hart kommt, vielleicht eine Rückrufaktion gestartet werden muss? HEY, SOLANGE ES FUNKTIONIERT, sollen sie doch mit allen möglichen Lösungen kommen, die es nur gibt. Und zwar richtige Lösungen. Nicht so Scheinlösungen wie "Verbindungskabel austauschen". Soll sich doch endlich mal einer im Unternehmen dazu überwinden, eine richtige Lösung zu finden und zu nutzen. Naja Gott sei Dank sind wir nicht in den Horizon Zug eingestiegen. Wozu auch. Das Fernsehangebot übers Kabel ist so was von begrenzt (Ausländersender)... Lieber Satellit (wenn man die Möglichkeit hat!). :-)