News 21.12.2016, 09:32 Uhr

Schweiz: 210 SMS in einer Sekunde

Wie viel verdient Swisscom pro Sekunde? Wie viele SMS versenden Herr und Frau Schweizer in dieser Zeit? Diese und weitere Fragen werden in verschiedenen Infografiken beantwortet.
Schweizer Telkos sind Umsatz-Riesen. Jedes Jahr belegen Swisscom, Sunrise und Salt Spitzenplätze in unserer Top 500 der umsatzstärksten Schweizer ICT-Firmen. Diese Zahlen, Hunderte Millionen oder Milliarden gross, sind schwer einzuordnen.
Gemäss Handy-Abovergleich.ch macht die Swisscom 2598 Franken Gewinn – pro Minute
Das Vergleichsportal «Handy-Abovergleich.ch» hat deshalb eine Grafik kreiert, die Umsatz und Gewinn der drei Schweizer Telkos pro Sekunde ausweist. Dabei kommt heraus: Swisscom setzt pro Sekunde 380 Franken um und erwirtschaftet 43 Franken Reingewinn. Sunrise erzielt sekündlich einen Umsatz von 63 Franken und einen Reingewinn von 3 Franken. Bei Salt werden jede Sekunde 41 Franken umgesetzt, wobei der Reingewinn bei 13 Franken liegt. Interessant: Die österreichischen Telkos wurden auf die gleiche Weise angeschaut und können weder bei Umsatz noch Gewinn mit ihren Schweizer Pendants mithalten.
Die Zahlen sind mit Vorsicht zu betrachten. Teilweise stammen sie aus dem letzten Jahr oder sogar von 2014. Zudem scheint merkwürdig, dass Salt, derzeit massiv unter Druck, derart profitabler wirtschaften soll als Sunrise. Trotzdem bietet die Grafik einen schönen Überblick über die wirtschaftliche Grösse der Unternehmen. Auch, was Investitionen angeht.
Angereichert werden die Daten mit Zahlen zu SMS und Telefonanrufen. Wussten Sie, dass in der Schweiz pro Sekunde 210 SMS versendet und für 506 Stunden telefoniert wird?
Daneben gibt es auch Zahlen aus der grossen, weiten Tech-Welt. Pro Sekunde sollen 50 Smartphones über den Ladentisch gehen, sich 6 Facebook-Nutzer registrieren und 580'000 WhatsApp-Nachrichten versendet werden. Zu guter Letzt hat Handy-Vergleich.ch die Umsatz- und Gewinnzahlen auch für die ganz grossen Tech-Firmen in verständlicherer Form aufbereitet. Apple macht demnach pro Sekunde 1360 US-Dollar Reingewinn, bei 6000 Dollar Umsatz. Das schlägt nur Samsung mit sogar 7419 Euro Umsatz pro Sekunde.

Fabian Vogt
Autor(in) Fabian Vogt


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.