News 03.05.2005, 08:00 Uhr

Swisscom senkt Handy-Tarife

Der Schweizer Telekomanbieter kündet ein neues Abo an, das erstmals Preise auf Festnetzniveau bringen soll.
Am ersten Juni erweitert Swisscom Mobile ihr Handy-Angebot um das Abo "Natel swiss liberty" [1]. Es bringt deutlich niedrigere Gesprächsgebühren. Für Telefonate auf das Swisscom-Mobilnetz, Schweizer Festnetze und die Combox fallen 50 Rappen an - jedoch nicht pro Minute, sondern nur pro Stunde. Die Gebühren gelten für jede Tageszeit und jeden Wochentag. Teurer sind lediglich Anrufe in andere Schweizer Handy-Netze. Hier verlangt Swisscom 50 Rappen pro Minute. Dienste wie SMS, MMS und Mehrwertnummern kosten gleich viel wie bisher. Der Abopreis für "Natel swiss liberty" beträgt 25 Franken monatlich. Er entspricht damit den Grundgebühren für das Standardabo "Natel swiss".
Gleichzeitig mit den Mobilfunktarifen sollen auch die Terminierungsgebühren sinken. Die Swisscom verspricht eine Reduktion um ganze 40 Prozent auf 20 Rappen pro Minute. Terminierungsgebühren fallen bei Anrufen zwischen Netzen verschiedener Anbieter an. Ruft beispielsweise ein Sunrise-Kunde ins Swisscom-Netz an, muss Sunrise eine Gebühr an die Swisscom zahlen. Diese Zusatzkosten tragen indirekt die Kunden.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.