News 25.04.2014, 09:22 Uhr

Swisscom und Tamedia wollen local.ch kaufen

Swisscom hat ein Angebot für die Übernahme von local.ch eingereicht. Auch Tamedia ist an der Verzeichnisplattform interessiert.
230 Millionen Franken möchte Swisscom der Publigroupe zahlen, um local.ch ganz zu übernehmen. Bisher ist man Mitbesitzerin der Verzeichnisplattform, das im letzten Jahr mit 800 Angestellten rund 200 Millionen Franken Umsatz erwirtschaftete. Damit tritt die Swisscom in Konkurrenz zu Tamedia. Das Medienhaus hatte kurz vor Ostern ein Übernahmeangebot für die gesamte Publigroupe angekündigt, machte aber klar, dass man hauptsächlich an local.ch interessiert sei. Tamedia offeriert den Publigroupe-Aktionären offenbar 150 Franken pro Aktie. Tamedia hält nach eigenen Angaben bereits einen Anteil von 7,22 Prozent an der Gruppe.

Swisscom will die volle Kontrolle

Die Swisscom bietet für die von der Publigroupe gehaltenen Anteile an der LTV Gelbe Seiten AG sowie der Swisscom Directories AG insgesamt 230 Millionen Franken exklusive vorgesehener Dividendenzahlungen.
Die Swisscom schliesse grundsätzlich eine Zusammenarbeit mit Tamedia oder anderen Dritten nicht aus, habe aber klar das Ziel, die volle Kontrolle über local.ch zu gewinnen, sagt Sprecher Carsten Roetz der Nachrichtenagentur AWP.
Die Publigroupe reagierte umgehend auf das Swisscom-Angebot. Der Verwaltungsrat habe vom unverbindlichen Kaufangebot der Swisscom Kenntnis genommen. Er werde sich damit befassen und zu gegebener Zeit Stellung nehmen, schreibt die Gruppe in einer Mitteilung.

Über local.ch

Local.ch ist mit der Online-Verzeichnisplattform local.ch und den Telefonbüchern Local Guide ein führendes Verzeichnisunternehmen der Schweiz. Die Gruppe setzt sich aus den drei Gesellschaften Swisscom Directories AG, LTV Gelbe Seiten AG und local.ch AG zusammen. Swisscom und Publigroupe haben das Joint Venture im Jahr 1998 gegründet und dabei eine Kreuzbeteiligung gewählt: Dabei hält Swisscom 51 Prozent an der Swisscom Directories AG, Publigroupe hat hier 49 Prozent. Die drei Gesellschaften treten am Markt unter der Marke local.ch auf.


Autor(in) Simon Gröflin


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.