News 01.04.2015, 07:47 Uhr

Swisscom Wingo: neue «Billig»-Glasfaserangebote

Kein Aprilscherz: Mit der neuen Untermarke «Wingo» lanciert Swisscom eine neue Glasfaserangebotspalette für jüngere, urbane Kunden.
Swisscom lanciert unter dem Markennamen «Wingo» ein «Billigprodukt» auf Glasfaser. Damit will der Telekomkonzern eine «digital affine, meist jüngere, urbane Kundschaft» ansprechen, wie Swisscom am Mittwoch mitteilt. Dieses Segment sei bislang nicht erreicht worden.

Nur in Glasfaserregionen erhältlich

Mit «Wingo» erhalten die Kunden laut der Mitteilung für vergleichsweise wenig Geld einen Glasfaserinternetanschluss. Im Gegenzug verzichten sie auf Servicedienstleistungen wie Shops und Gratis-Hotline. Damit ziele «Wingo» auf die Bedürfnisse jener Kunden, die sich heute bereits bestens in der digitalen Welt auskennen und bewusst auf Serviceleistungen verzichten wollen. «Wingo» wird allerdings nur in jenen Regionen erhältlich sein, wo bereits Glasfasern verlegt wurden.
Der Telekomkonzern sieht «Wingo» als ein Mittel, um trotz des starken Wettbewerbs und dem gleichzeitigen Preiszerfall im Telekommunikationsmarkt Marktanteile und Umsatz halten oder sogar ausbauen zu können, wie es in der Mitteilung weiter heisst.

Angebote und Kosten

Ist ein Glasfaseranschluss vorhanden (überprüfbar über das Onlineformular der Webseite), garantiert Swisscom eine Internetgeschwindigkeit von bis zu 250 Mbit/s im Download und bis zu 25 Mbit/s im Upload zu einem Preis von Fr. 75.– pro Monat. Kombinierbar ist das Angebot mit einem abgespeckten TV-Angebot ohne Replay-Funktion. Dazu gibts eine TV-Box mit 150 Sendern (davon 50 in HD) und die Option, 100 Stunden aufzuzeichnen. Dieses kostet Fr. 14.– zusätzlich im Monat. 
Die Wingo-Box und der Router haben eine Swisscom-ähnliche Hardware. Die Konfiguration sei aber ganz anders und viele Möglichkeiten der Swisscom-Hardware seien mit Wingo nicht verfügbar, meint Swisscom-Mediensprecher Olaf Schulze auf Anfrage.


Autor(in) Simon Gröflin


Kommentare

Avatar
Nebuk
09.04.2015
Für mich erübrigt sich die Frage. Oh no! Keine Glasfaserleitung verlegt. Internet via Glasfaser ist leider nicht verfügbar bei dir: XXXX Adresse XXXX Wenn man bedenkt, dass in meiner "Randregion" wohl erst vor kurzem Kupferleitungen verlegt wurden* dauert das noch Jahrzehnte bis die Glasfasertechnologie entdeckt und verwendet wird. Und bis dahin gibt es ziemlich sicher auch was neueres, schnelleres als Glasfaser. *bisschen übertrieben formuliert

Avatar
POGO 1104
09.04.2015
Dort wo Swisscom Konkurrenz hat (in Glasfasergebieten), bringen sie endlich ein attraktives (Einzel-)Angebot - Dort wo sie kaum Konkurrenz hat (in Kupfergebieten), "vergewaltigt" sie die Kunden immer noch mit den Bundle-Angeboten.... Aus Business-Sicht: verständlich - Aus Kundensicht (die kein Bundle wollen): besch.....eiden.... Die Marketing-Maschine verkauft die Bundle-"Vergewaltigung" als Markterfolg (logisch, wenn sie keine Alternative bieten, wirds zwangsläufig ein Erfolg) Abseits der Glasfasergebiete muss man auf Fremdabieter ausweichen, wenn man keine oder kleinere Bundles (z.B. ohne TV) möchte. Green.ch oder init7.ch wären da Kandidaten....

Avatar
cerca
30.04.2015
Aha Swisscom Wohne in Zürich habe seit 2008 Glasfaser, aber Wingo/Swisscom behauptet nein! Somit schon mal überhaupt nicht überzeugend

Avatar
simon.lichtsteiger
12.08.2015
Glasfaser Anbieter ClearMedia GmbH Habe ein Anbieter gefunden der bereits symmetrische Glasfaser für Fr. 25.- / M. verkauft. https[://]www[dot]clearmedia[dot]ch/cloud/fiber-internet/