News 18.10.2007, 11:54 Uhr

Toshiba übernimmt Chip-Sparte von Sony

Die beiden japanischen Konzerne gründen ein Joint Venture für die Halbleiterfabrik, welche unter anderem die Chips der PlayStation 3 herstellt.
Per 1. April wollen Toshiba und Sony ein Joint Venture für die Halbleiterfabrik «Fab 2» in der Nähe von Nagasaki gründen. Toshiba wird 60 Prozent Anteile besitzen, Sony und Sony Computer Entertainment Inc. (SCEI) je 20 Prozent. SCEI ist die PlayStation-Abteilung des Konzerns. Die Fabrik stellt unter anderem Chips für die PlayStation 3 her.
Eine solche Zusammenarbeit der beiden japanischen Firmen ist allerdings nichts Neues. Bereits 1999 wurde ein Joint Venture für die Chipherstellung der PlayStation 2 ins Leben gerufen, an welchem Toshiba mit 51% die Mehrheit hielt. Diese Zusammenarbeit läuft nächstes Jahr aus und soll nun durch das neue Abkommen ersetzt werden.

Autor(in) David Lee


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.