News 24.02.2010, 11:40 Uhr

Untersuchung gegen Google

Die Europäische Kommission nimmt die Geschäftspraktiken von Google unter die Lupe, nachdem sie Klagen von drei Konkurrenten erhalten hat.
Die vorläufige Untersuchung der Europäischen Kommission findet statt auf Verlangen der deutschen Suchmaschine Ciao, die mittlerweile von Microsoft übernommen wurde, von der französischen Rechtssuchmaschine Ejustice.fr und dem britischen Vergleichsdienst Foundern. Während die letzten beiden den Ranking-Mechanismus von Google bekritteln, weil der Ergebnisse ihrer Seite aus Wettbewerbsgründen schlecht platziert, stört sich Ciao an den Konditionen im Zusammenhang mit der Google-Werbeplattform Adsense.
Die Kommission als oberste Wettbewerbsbehörde reagiert in der Regel auf solche Klagen mit einer vorläufigen Untersuchung. Dabei spricht sie mit allen Beteiligten und eruiert dabei, ob der Wettbewerb gefährdet ist. Erst dann wird eine komplette Untersuchung eingeleitet.

Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.