News 02.07.2008, 06:58 Uhr

Was bitte ist Microsoft CardSpace?

Diese Frage stellen sich wohl viele User. CardSpace wurde mit Windows Vista eingeführt, kommt aber kaum zum Einsatz, da es an kompatiblen Anwendungen fehlt. Das soll sich jetzt ändern.
Dem will nun die frisch gegründete Information Card Foundation (ICF) abhelfen. Dem Verbund gehören neben Microsoft Web- und Softwaregrössen wie Oracle, Paypal, Google und Novell noch weitere zehn IT-Firmen an. Ziel der ICF ist es, die Verfahren zur digitalen Identifikation im Web zu vereinheitlichen. Der Standard, der unter der Bezeichnung Information Card segelt, soll im Web dereinst die Funktion einnehmen, die in der Offline-Welt die Identitätskarte und der Pass haben: eine eindeutige Identifikation. Darüber hinaus soll der Anwender jeweils bestimmen können, welche Informationen er beispielsweise an einen Webshop übermittelt.
Der ICF-Standard orientiert sich an CardSpace von Microsoft, das mittlerweile nicht nur Vista-, sondern auch XP-Benutzern zur Verfügung steht, sofern diese das aktuelle .Net-Framework 3.0 installiert haben. Doch die Vorgaben stammen nicht allein aus der Ideenkiste von Microsoft. So hat das Open-Source-Projekt Higgins ebenfalls Einfluss auf die Information Card, da viele von der ICF verwendeten Begriffe bereits dort auftauchen.


Kommentare

Avatar
myprivat
04.07.2008
Anfrage Wie ich sehe bist Du ziemlich mit der Thematik Kreditkarten bewandert. Es würde mich interessieren, was Du von der Beta.Version von www.checkcheck.ch hältst? Hier geht es um Kreditkartenvergleiche mit dem Anspruch mehr informationen zu bieten? CreditCard Vergleich: http://www.checkcheck.ch/CreditundFinanzierung/CreditCard/tabid/417/language/de-DE/Default.aspx

Avatar
BlackIceDefender
04.07.2008
Iii Ag die domain gehoert III AG und wird in deutschland gehostet. der ceo: Al-Jamil Karim -> Googeln. Sagt genug ueber datenschutz aus. gemaess deren 'data policy' besteht eine verbindung zu comparis. Bedeutung. Beim Umgang mit Daten halten sich CHECKCHECK.CH und comparis.ch an die geltende Gesetzgebung, insbesondere an das schweizerische Datenschutzgesetz linguistisch erscheint die site sehr angelsaechsisch eingedeutscht. zudem: CHECKCHECK macht darauf aufmerksam, dass diese Daten miteinander verknüpft und eine Person aufgrund früherer Benutzerprofile unter Umständen durch CheckCheck erkannt werden kann, selbst wenn nicht alle Daten eingegeben werden -> Profiling an der oberflaeche scheinen die als vermittler von krediten aufzutreten. eine Proximitaetsanalyse von Al-Jamil Karim ergibt folgendes: BRIGGS CHARLES A, Intelligence (Paris) 2000-05-01 (23) CHALABI AHMED, Intelligence (Paris) 2000-09-11 (16) DIOTIS YANNIS, Intelligence (Paris) 2000-06-26 (6) GERECHT REUEL MARC, Intelligence (Paris) 2000-05-01 (23) MARIK WARREN J, Intelligence (Paris) 2000-05-01 (23) Intelligence (Paris) 2000-06-26 (6) NOVEMBER 17, Intelligence (Paris) 2000-06-26 (6) WILSON EDWIN PAUL, Intelligence (Paris) 2000-05-01 (23) WOOLSEY R JAMES, Intelligence (Paris) 2000-06-26 (6) Intelligence (Paris) 2000-09-11 (16) Eisler Richard ist besitzer von comparis und iii ag.