News 02.09.2019, 08:17 Uhr

Post: Online-Rabatt für Paketversand

Wer seine Päckli online adressiert und frankiert kann künftig sparen. Ausserdem gibt es Neuerungen bei der gewünschten Samstags-Zustellung.
Die Schweizerische Post hat sich mit dem Preisüberwacher auf die Brief- und Paketpreise für das Jahr 2020 geeinigt, wie das Unternehmen auf seiner Webseite mitteilt.
Privatkunden, die ihre Pakete online adressieren und frankieren, erhalten 2020 einen Rabatt. Dieser beträgt bei Paketen bis zu einem Gewicht von 10 Kilogramm Fr. 1.50. Pakete bis zu 30 Kilogramm erhalten einen Online-Rabatt von Fr. 3.–. Die Preise für A- und B-Post-Briefe im Inland bleiben im kommenden Jahr unverändert; diese wurden 2004 letztmals angepasst.

Samstags-Zustellung definitv übernommen

Ab 2020 kostet die Zustellung am Samstag
Quelle: cm/PCtipp
Wer eine Paket-Zustellung auch am Samstag wünscht, kann sich freuen: Die Post nimmt diese definitv ins Angebot auf – allerdings kostenpflichtig. Post-Kunden mit Online-Login können im Bereich «Meine Sendungen» (Dauereinstellungen anpassen) ihre Pakete somit neu nicht nur auf einen Wunschtag unter der Woche bestellen, sondern für Fr. 4.90 oder im Jahresabo für Fr. 20.– vom Pöstler auch am Samstag vorbeibringen lassen. Bisher wurden keine Pakete am Samstag zugestellt. Dieses Angebot wird nach einer kostenlosen Einführungsaktion im vergangenen Jahr eingeführt, wie die Post schreibt. Das Einführungsangebot läuft offenbar noch, wie ein kurzer Test in unserem Post-Login zeigte; somit können Sie derzeit noch gratis am Samstag Päckli empfangen.
Derzeit läuft aber noch das kostenlose Einführungsangebot für Samstags-Zustellungen
Quelle: cm/PCtipp
Ausserdem wird die Zustellung von Paketen am Abend günstiger. Kunden mit Online-Login bringt der Pöstler werktags ein Paket auf Wunsch für Fr. 7.90 statt Fr. 12.– abends von 16:30 bis 21:00 Uhr in die heimische Stube.
Die Einigung mit dem Preisüberwacher berücksichtigt ansonsten hauptsächlich punktuelle Preis- und Sortimentsanpassungen im Geschäftskundenbereich. Eine komplette Zusammenstellung der Änderungen per 1. Januar 2020 finden Sie hier.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.