Firmenlink

ESET

 

Surface Mini scheiterte an Nadella

Bei der Präsentation des Surface 3 wurde von Microsoft auch das Surface Mini erwartet. Doch CEO Satya Nadella hielt es nicht für konkurrenzfähig.

von Luca Diggelmann 22.05.2014
Microsoft-CEO Nadella hielt das Surface Mini nicht für konkurrenzfähig Microsoft-CEO Nadella hielt das Surface Mini nicht für konkurrenzfähig Zoom Ging es nach Brancheexperten hätte Microsoft wohl zwei neue Tablets vorgestellt: Das Surface 3 und das Surface Mini. Kurz vor der Präsentation wurde das Projekt Surface Mini jedoch eingestellt. Wie Bloomberg von Informanten erfahren hat, soll Microsofts Chefetage den Launch verhindert haben. Sowohl CEO Satya Nadella als auch Vizepräsident Stephen Elop hielten das Gerät nicht für konkurrenzfähig. Beide glaubten, dass sich das Surface Mini zu wenig von der Konkurrenz abheben könne und sich daher nicht gut genug verkaufen liesse.

Laut Microsoft soll die Surface-Linie stärker auf den Laptop-Ersatz ausgerichtet werden. Das 8-Zoll Surface Mini hätte nicht in das Konzept gepasst. Daher ist es unwahrscheinlich, dass zu dem 12-Zoll Surface 3 noch ein kleineres Gerät hinzukommt. Microsoft soll jedoch an kleineren Tablettypen arbeiten. Es ist also gut möglich, dass die Surface-Linie separat als Laptop-Ersatz geführt wird, während die regulären Tablets als Nachfolger der Lumia-Modelle vermarktet werden.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.