Wird aus der PlayStation 4 eine PlayStation 4K?

Angeblich gibts bald 4K-Gaming aus Japan. Sony baue einen neuen Grafikchip in seine Konsole ein.

von Florian Bodoky 21.03.2016

Das japanische Unternehmen Sony tüftelt an einer Verbesserung seines Konsolenflaggschiffs. Das behauptet das Portal Kotaku und beruft sich dabei auf Insider-Quellen. 

Die Verbesserung betrifft die Grafik. Mit einem neuen Grafikchip soll die sogenannte «PlayStation 4.5» 4K-Gaming ermöglichen und eine wesentlich höhere Framerate für Sonys VR-Brille bieten. Diese Entwicklung ist offenbar schon so weit, dass sich die Sony-Verantwortlichen bereits in Gesprächen mit Spieleentwicklern befinden. 

Allerdings ist nicht klar, ob, wann und wo eine getunte PS4 auf den Markt kommen könnte. Möglicherweise ist es nur eine Reaktion auf die Abwärtskompatibilität der Xbox One und das Cross-Plattform-Projekt von Microsoft. 


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.