Brennt schon wieder ein Samsung-Handy?

Ein User aus Südkorea hat gemeldet, dass sein Galaxy S10 5G in Flammen aufgegangen sei. Ein neues «Note-7-Gate» ist aber unwahrscheinlich.

von Florian Bodoky 23.07.2019

Das Portal PhoneArena berichtet über einen Vorfall aus Südkorea: Ein User zeigt Bilder eines total verbrannten Smartphones – dem 5G-Modell der Galaxy-S10-Reihe. Dies sei ohne Fremdeinwirkung passiert, wie er betont. Erst als er es (im brennenden Zustand) zu Boden warf, sei dem Gerät eine unsanfte Behandlung zuteil geworden.

Fing an zu brennen: das 5G-Phone von Samsung Fing an zu brennen: das 5G-Phone von Samsung Zoom© newsprime

Samsung untersucht diesen Vorfall genau, hat aber an dem betroffenen Gerät bereits eine Fremdeinwirkung feststellen können. Ein wurde ein kleines Loch im Display gefunden, das nach Einschätzung der Fachleute mutwillig reingebohrt wurde oder durch Schläge auf das Display entstanden sei.

Es handelt sich allerdings bei dem Akku (welcher zu brennen anfing) wiederum um eine Batterie mit besonders grosser Kapazität (4500 mAh), weswegen seitens Samsung offenbar noch weitere Untersuchungen folgen werden. Ein ähnliches Problem wie vor 2 Jahren beim Note 7 kann man jedoch offenbar ausschliessen.

Tags: Samsung

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.