Firmenlink

ESET

 

Das Ara-Smartphone in Aktion

Phonebloks präsentiert einen funktionierenden Prototyp des modularen Ara-Smartphones.

von Luca Diggelmann 30.10.2014

Nach einer etwas längeren Ruhepause zeigt das Phonebloks-Team erstmals einen funktionierenden Prototyp von Project Ara. Das modulare Smartphone funktioniert soweit bereits, ist aber noch ein wenig langsam. Das Design konnte von den bisherigen Designstudien direkt in die Praxis übernommen werden.

Die grösste technische Herausforderung für Project Ara liegt noch in der Grösse. Beim ersten Prototyp wurde rund 50 Prozent des Platzes dafür verwendet, die Modularität überhaupt zu ermöglichen. Für Entwickler blieb nur wenig Platz, um Hardware zu verbauen. Der zweite Prototyp soll laut den Entwicklern fast den gesamten Platz des Geräts den Entwicklern zur Verfügung stellen.

Project Ara wurde ursprünglich als Designstudie unter dem Namen Phonebloks gestartet. Google übernahm Phonebloks und arbeitete besonders eng mit Motorola zusammen, um Ara zu verwirklichen. Mittlerweile tüfteln diverse Studios an Teilen von Project Ara, unter der Aufsicht von Google. Entsprechend wird Ara wohl auf Android laufen.

Einen genauen Zeitplan für öffentliche Versionen von Ara gibt es noch nicht. Der zweite Prototyp soll jedoch an einer Google-Konferenz am 14. Januar 2015 vorgestellt werden.

NK Labs stellt den ersten Prototyp von Project Ara vor:


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.