Firmenlink

ESET

 

Samsung: 8K und ein Kabel

PCtipp live an der IFA: Samsung lanciert einen neuen Fernseher und läutet den Start der 8K-Geräte ein.

von Florian Bodoky 31.08.2018

Auch wenn es 8K-Fernseher schon länger gab, schrieb man sie teilweise etwas dem Fantasybereich zu. Zu lange dauerte (und dauert) der Umstellungsprozess der Nutzer von FullHD auf 4K. Nun hat Guy Kinnel, CEO des Display-Business bei Samsung an der Pressekonferenz im Rahmen der IFA die erste 8K-Serie von Samsung vorgestellt, die Q900-Familie. 

Ab Oktober sollen die 8K Geräte verfügbar sein Ab Oktober sollen die 8K Geräte verfügbar sein Zoom© Samsung

Mit den 8K-Geräten will Samsung auch dem kleineren Wohnzimmer ein Bilderlebnis bieten, die normalerweise eine Bilddiagonale erfordern, welche die Raumgrösse nicht zulasse. Dennoch ist 65 Zoll (163 cm) die kleinste Bildiagonale der Serie, ergänzt durch ein 75- und 85-Zoll-Modell (189 resp. 216 Zentimeter). Die Displays lösen mit 7680 × 4320 Pixel auf und unterstützen auch HDR und HDR10+. Allgemein geht man davon aus, dass der 65-Zoll-TV der Marktrenner wird – aus den eben genannten Platzgründen. Dieser erreicht bei der genannten Auflösung eine Pixeldichte von 136 dpi.

Display-CEO Guys Kinnel präsentiert die neue TV-Serie Display-CEO Guys Kinnel präsentiert die neue TV-Serie Zoom© PCtipp

Nebst der Auflösung liegt das Hauptaugenmerk der QLED-Geräte bei der Bildhelligkeit: Das Premiumgerät mit 85 Zoll Grösse weist einen beachtlichen Helligkeitswert von 4000 Nits auf. 

Noch bleibts beim Upscaling

Nur ein Kabel soll es sein Nur ein Kabel soll es sein Zoom© Samsung

Bekanntermassen sind 8K-Inhalte derzeit extrem rar, weshalb die Südkoreaner bei ihrem Fernseher auf einen Upscaling-Algorithmus setzen. Im Unterschied zum traditionellen Upscaling versucht Samsung, einzelne Frames in Echtzeit zu untersuchen und appliziert jeweils einen passenden Filter, welcher wiederum in einer Datenbank abgelegt wird und auf den der Fernseher beim Upscaling zurückgreifen kann. 

Nur noch ein Kabel!

Wenn der Autor doch nur jedes Mal einen Franken erhalten hätte, wenn ihm ein Hersteller von seinem Ein-Kabel-Prinzip erzählt hätte! Wird die Q900-Familie das Versprechen nun einhalten? One Invisible Connection heisst das Prinzip bei Samsung und besteht aus einem Lichtleiterkabel, welches sowohl AV-Signale bündelt als auch gleichzeitig um die Stromversorgung besorgt ist – natürlich in Verbindung mit der Connect Box.

Samsungs neue TV-Serie soll ab Mitte Oktober im Handel sein (natürlich nicht ohne einen Test bei PCtipp). Das 65-Zoll Gerät kostet 4799 Franken, das 75-Zoll-Modell 6999 Franken und der grosse GQ85Q900 14'999 Franken. 


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.