News 24.06.2014, 11:53 Uhr

Surface 3 fast nicht reparierbar

Die Bastlerseite iFixit hat das Surface 3 auseinandergenommen und fand hauptsächlich Hindernisse für Reparatur und Recycling.
Das Surface 3 lässt sich kaum reparieren
Techniker der Bastlerseite iFixit haben Microsofts Surface 3 getestet. Wie bei iFixit üblich, stand dabei nicht die Leistung im Zentrum, sondern, wie gut sich das Gerät selbst reparieren lässt. Microsofts neues Surface 3 erhielt dabei schlechte Noten: Beim Versuch, das Gehäuse zu öffnen, brach das Display. Viele der Komponenten, darunter auch der Akku, sind eingeklebt und können nur mühsam oder gar nicht ersetzt werden. Bei den meisten Geräten lassen sich auch Komponenten auswechseln, die nicht dazu gedacht sind.
iFixit gibt dem Surface 3 insgesamt einen von zehn möglichen Punkten. Damit ist das Surface schlechter als beispielsweise das iPad oder Amazons Kindle. Da iFixit hauptsächlich eine Bastlerseite ist, wurde besonders auf die Reparatur des Geräts Wert gelegt. Doch auch in Sachen Recycling steht das Surface 3 schlecht da. Die verklebten Komponenten sind die schlechteste Variante für Reparatur und Recycling. Für Bastler wären Schrauben besser, für Recycler Plastikclips.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.