News 11.09.2008, 12:00 Uhr

Alienware Area-51 m17x

Das bisher leistungsfähigste Notebook aus dem Hause Alienware heisst Area-51 m17x. Hier erfahren Sie mehr über den 17-Zoll-Boliden.
Das Area-51 m17x von Alienware fasst bis zu drei Festplatten (mit insgesamt 1,5 Terabyte Kapazität) und zwei 8800M-GTX-Grafikkarten der Firma nVidia im SLI-Verbund (Scalable Link Interface). Betrieben wird das Notebook von einem Doppelkernprozessor mit je 2,8 GHz Taktfrequenz (Intel Core 2 Extreme).
Dank der Hot-Swappable-Funktion können zusätzliche 500-GB-Festplatten im laufenden Betrieb eingebaut werden. Dadurch haben Anwender immer ausreichend Reserven in der Hinterhand. Ausserdem bietet das Power-Notebook drahtloses WLAN und die Funktechnologie Bluetooth.
Alienware Area-51 m17x kommt mit Windows Vista Home Premium oder Ultimate daher - ab 2500 Franken.


Kommentare

Avatar
maedi100
11.09.2008
Das Teil kommt aus der Area 51 (Roswell, New Mexico). Die haben sicher eine super batterie aus einem ufo. reicht mindestens 1 Lichtjahr. geeil - ich denke aber eher, dass sie im Area 51 Aliens versklaven, um Wireless Intel Strom zu produzieren... :D

Avatar
Nitro
12.09.2008
Da ich selber einen Alienware "Schlepptop" mein eigen nenne kann ich nur abraten vom Kauf, die Dinger laufen 2-3 Stunden dann ist Luft raus bzw Batterie leer und werden so unglaublich heiss das auch gute Kühlplatten nicht viel helfen. Da kauft man sich besser eine gute Desktop/Tower Version.

Avatar
Giovanni Schoweiss
12.09.2008
[...] Die haben sicher eine super batterie aus einem ufo. reicht mindestens 1 Lichtjahr. Es heisst akkulaufzeit, nicht akkulaufstrecke. :mad: Ansonsten müsste der ja akku auch halten, wenn ich für ein lichtjahr 10'000 jahre benötigen würde. Aber ich wär manchmal schon froh, wenn der akku 100km lang halten würde. ;) Was ich noch sagen wollte: Wow. Die kiste hat WLAN. Immerhin hielt man dies für erwähnenswert.