News 25.03.2009, 10:41 Uhr

eBay: Schlaraffenland für Fälscher

Auf eBay blüht trotz Bemühungen der Onlineplattform der Handel mit gefälschten Waren. Immer wieder gehen Markenhersteller auf die Barrikaden. Die Luxusmarke Tiffany könnte das Auktionshaus nun in die Knie zwingen.
Geht es nach Tiffany, dann soll eBay in Zukunft zur Verantwortung gezogen werden, wenn gefälschte Markenprodukte versteigert werden. Die Luxusmarke hat diesbezüglich bereits Klage eingereicht. Sollte die Forderung durchgesetzt werden, dann steht das Onlineauktionshaus vor einem ernsten Problem, denn schon jetzt hat das Unternehmen mit dem Aufspüren gefälschter Produkte und dem Sperren von betroffenen Benutzerkonten alle Hände voll zu tun. Innerhalb eines Jahres stehen auf eBay rund 2,7 Milliarden Stücke zum Verkauf. Deren Echtheit selbst zu überprüfen wäre kaum umsetzbar.

Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.