News 11.12.2003, 13:45 Uhr

Verwirrung um KaZaA Lite

Laut verschiedenen Medienberichten können KaZaA-Lite-Anwender nicht mehr richtig aufs Tauschbörsennetzwerk FastTrack zugreifen. Das stimmt aber nur teilweise.
Seit Anfang Woche ist KaZaA Lite, die Spyware- und werbefreie Version des beliebten File-Sharing-Tools KaZaA, nicht mehr auf der offiziellen englischen Website www.kazaalite.tk [1] vorhanden. Die Seite wurde mittlerweile sogar ganz vom Netz genommen. Die Software findet sich aber dennoch auf zahlreichen Homepages, so etwa auch beim PCtipp [2]. Nun scheinen aber zusätzlich Probleme beim Einwählen ins KaZaA-Netzwerk FastTrack aufzutreten. Dies melden jedenfalls verschiedene Medien.
Ist KaZaA Lite damit ganz unbrauchbar geworden? Anscheinend nicht: Wie MP3-World.net [3] informiert, tritt das Problem nur bei einigen älteren Versionen von KaZaA Lite auf. Deren Zugriff auf das FastTrack-Netzwerk kann anscheinend von Sharman Networks mit einem Trick eingeschränkt werden. Die Anwender haben keine Möglichkeit mehr, sich an die wichtigen Knotenpunkte im Netz anzumelden. Dadurch sind viel weniger Nutzer und Dateien verfügbar. Laut MP3-World.net funktioniert dieser Trick bei der jüngsten KaZaA-Lite-Version 2.4.3 nicht. Wer eine ältere Version verwendet, sollte deshalb sein Programm aktualisieren.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.