News 18.04.2012, 08:22 Uhr

Wow: 14-Jährige animieren das Universum

Das kleinste exisiterende Teilchen in Relation zum nächstgrösseren bis hin zur Schätzung des gesamten Universums - zwei 14-Jährige haben diese beeindruckende animierte Präsentation entwickelt und ins Web gestellt.
Wie gross oder klein ist was? Wenn Sie mit blossen Grössenangaben aus Büchern oder Erzählungen nichts anfangen können, dann ist diese Präsentation ein Muss: Die flashbasierte Animation trägt den Namen The Scale Of The Universe 2. Sie befasst sich mit der Grösse aller erdenklicher Teilchen und aller Objekte in Relation zum gesamten Universum. Der Anwender kann sich via Leiste quasi durch das Universum scrollen. Die Elemente ziehen wie im All an einem vorbei. Weiter ist daran besonders, dass zu jedem erfassten Objekt per Klick Informationen aufgerufen werden können. The Scale Of The Universe wird so zu einem interaktiven Lehrbuch.
Animiertes Lehrmaterial von Schulkindern
Entwickelt wurde dieses wissenschaftliche Werk von einem 14-jährigen Zwillingsbrüderpaar: Cary und Michael Huang. Die Idee entsprang im Schulunterricht, als der Lehrer ein Video über die Grössen der Zellen präsentierte.
Übrigens: Nicht nur der Blick auf The Scale of The Universe lohnt sich. Die Zwillinge stellen auf ihrer Webseite auch noch weiteres beeindruckendes Lehrmaterial aus dem Bereich der Mathematik bereit - besser und eindrücklicher als jedes öde Lehrbuch.
Was erwartet uns in Zukunft? Cary Huang plant noch The Scale of Time (Zeitskala) und The Scale of Population (Bevölkerungsskala) umzusetzen. Man darf gespannt sein.


Kommentare

Avatar
slup
18.04.2012
Absoluter Quatsch und nicht mal für Jugendliche geeignet ! Schlecht programmiert, riesige Ladezeit, chaotische Oberfläche, kurz: post-modern rubbish, useless, ridiculous, the Kids would better do their homework !! Mir hat es ausserordentlich gefallen. Ladezeit etwa 40 Sekunden, mit dem Mausrad einfach zu bedienen, gute Leistung für 14-jährige, keineswegs lächerlich oder nutzlos.

Avatar
C@N
19.04.2012
Ich fand es auch nicht schlecht. Schade nicht in Deutsch, aber immerhin.

Avatar
Xpert
19.04.2012
Mir hat es ausserordentlich gefallen. Ladezeit etwa 40 Sekunden, mit dem Mausrad einfach zu bedienen, gute Leistung für 14-jährige, keineswegs lächerlich oder nutzlos. Da bin ich gleicher Meinung d.h. +1

Avatar
swissmac
19.04.2012
Der Fall ist klar! Die, die es schlecht finden, sind Apple iPhone oder iPad Nutzer ohne Flash ... (ja, so viel zum Thema "Flash braucht niemand mehr"). Schöne revolutionäre Apple Welt ... Wer freiwillig darunter leidet ist selber schuld ...

Avatar
PC-John
24.04.2012
Für wen denn in Amerika? Eine interessante Zusammenstellung von der künftigen schulischen Elite. Wenn man bedenkt dass bei einer Prüfung an US-Schulen von den 21-jährigen Kids letzhin über 52 % NICHT wussten, wo die USA auf einer Weltkarte zu finden sind. Diese Prüfung, in etwa vergleichbar mit der schweizerischen Rekrutenprüfung, wird alle vier Jahre wieder durchgeführt. Pro Prüfungsintervall wissen jeweils wiederum etwa 2 Prozent noch mehr nicht, wo das eigene Land zu finden wäre. Vom Verständnis von Kreationisten reden wir im Zusammenhang mit dieser Weltraum-Schau schon mal gar nicht (mehr). PC-John