News 16.10.2000, 18:15 Uhr

WScript.KakWorm.B

Der Kak-Wurm gilt Mitte 2000 als der weitverbreitetste Virus. Er ist in mindestens einer neuen Variante aufgetaucht, die sich aber nur unwesentlich vom Original unterscheidet.
Der Mitte 2000 am weitesten verbreitete Internet-Wurm mit dem anrüchigen Namen "Kak" ist in einer neuen Variante aufgetaucht. Das Fiese bei diesem Wurm ist, dass keine Mail-Beilage ausgeführt werden muss, um den Schädling zu starten, weil er ein Sicherheits-Leck von Microsoft Outlook Express benutzt. Bei der Verbreitung hängt sich der Wurm einfach als Signatur an jede Mail, die von einem infizierten PC mit Outlook Express verschickt wird. Der Schadensteil ist zum Glück noch vergleichsweise harmlos: Diese neue Variante des Schädlings fährt den PC am 11. jedes Monats um vier Uhr nachmittags herunter.
Wer den (längst veröffentlichten) Microsoft-Patch zum Thema "Scriptlet.Eyedog" [1] installiert, ist vor diesem Internet-Wurm aber sicher, weil das Script nicht automatisch gestartet wird. Wer das Update verschlafen hat und seinen PC plötzlich Kak-verseucht antrifft, findet z.B. bei Symantec entsprechende Hilfsmittel [2], um diese PC-Krankheit wieder loszuwerden.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.