News 03.05.2013, 08:16 Uhr

iOS 7 soll im September kommen

Entgegen der Berichte, Apples neues mobiles Betriebssystem könnte sich verspäten, gehen Branchenexperten von einem pünktlichen Release im September 2013 aus. Eine Preview-Version könnte es bereits im Juni geben.
Obwohl ein Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg am gestrigen Donnerstag behauptete, der Release von Apples iOS 7 könne sich aufgrund der weitreichenden Änderungen verspäten, gaben Branchenexperten nun Entwarnung. So will das IT-Magazin TechCrunch aus mehreren firmeninternen Quellen erfahren haben, dass die neueste Version des mobilen Betriebssystems pünktlich im September 2013 erscheinen werde.
Um den Zeitplan für die Enthüllung von iOS 7 im Juni einhalten zu können, hat Apple den Mutmassungen zufolge zahlreiche Entwickler von OS X abgezogen. Einen ersten Blick auf die Systemsoftware werden Apple-Jünger also voraussichtlich im Rahmen der WWDC 2013 werfen können. Für Juni sei ausserdem der Release einer Preview-Version geplant.
Nachdem die Benutzeroberfläche von iOS seit 2007 nur minimale Änderungen erfahren hat, soll sich der Look mit der neuesten Version komplett verändern. In Zusammenarbeit mit Designer Jonathan Ive will Apple angeblich ein zeitgemässeres Design entwickeln. Details zu den Änderungen sind bislang jedoch leider nicht bekannt.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.