News 30.01.2015, 12:22 Uhr

Die Spiegelreflex in Super-Zeitlupe

Wissen Sie, was genau passiert, wenn Sie bei einer Spiegelreflexkamera den Auslöser drücken? In diesem Video sehen Sie alles ganz langsam.
Durch ein kurzes Antippen des Auslösers an einer Spiegelreflexkamera (DSLR) wird eine komplette Maschinerie in Gang gesetzt. In Sekundenbruchteilen klappt sich der Spiegel nach oben und die Blende gibt den Bildsensor für das Licht frei. Das alles geschieht so schnell, dass man es von blossem Auge kaum erkennen kann.
Genau für solche Momente gibt es Gavin Free und seinen YouTube-Kanal The Slow Mo Guys. Free filmt eine auslösende DSLR mit einer Phantom-Flex-Zeitlupenkamera. In 10'000 Bildern pro Sekunde sieht man die Verschlussblätter vor dem Sensor durchhuschen und gewinnt so einen tieferen Einblick in die Technik hinter der DSLR. Dazu erklärt Free den Auslösemechanismus der Kamera und warum DSLRs bei Videoaufnahmen oftmals mit dem Rolling-Shutter-Effekt kämpfen.


Kommentare

Avatar
Luca Diggelmann
02.02.2015
Das Video ist cool. Man sieht dort nicht die Blende, sondern die Blätter des Verschlusses. Blende und Verschluss werden ja auch in einer Wechselwirkung manipuliert - soll die Verschlusszeit verkürzt werden, macht man gleichzeitig auch die Blende auf, damit wieder mehr Licht auf den Sensor trifft. Soll das Bild tiefenscharf werden, macht man die Blende zu und erhöht die Verschlusszeit, damit wieder genug Licht auf den Sensor trifft. Das ist natürlich korrekt. Hab mich im Begriff vertan. Danke für den Hinweis!