Sunrise One: die Antwort auf «inOne»?

von Simon Gröflin 24.02.2017

Vergleichen lohnt sich

«Sunrise One ist innerhalb des Sunrise-Angebotes das Paket mit dem schnellsten Internet, mit den meisten TV-Sendern, dem grössten Recorder und einer Mobilfunk-Flatrate», sagt Ralf Beyeler, Telecom-Experte beim Konsumenten-Portal Verivox: «Mit 139 Franken hat das seinen Preis.» Er meint: «Den meisten Konsumenten dürfte ein solches Angebot viel mehr bieten als sie effektiv benötigen.

Beyeler folgert «Insbesondere Konsumenten, denen ein langsameres Internet, weniger TV-Sender und/oder ein Handy-Abo ohne Flatrate ausreicht, fahren mit anderen Angeboten günstiger.» Ein Vergleich zu den anderen Anbietern gestalte sich schwierig, UPC und Swisscom seien aber meist teurer. Sein Spartipp: Den meisten Nutzern dürfte ein Internet-Zugang mit 100 Mbit/s, TV mit kleinem Recorder und ein Smartphone-Abo mit 1000 Gesprächsminuten und 1 GB Datenvolumen im Monat ausreichen.

Oliver Zadori vom Vergleichsportal Dschungelkompass folgert: «Gerade für Wenignutzer kommt es oft günstiger, die Dienste bei verschiedenen Anbietern zu beziehen.» Wer innerhalb der Schweiz unlimitiert zur höchsten Geschwindigkeit zuhause und unterwegs mit dem Handy surfen möchte, unlimitiert telefoniert, Digital-TV mit sieben Tagen Replay nutzt und alles vom gleichen Anbieter beziehen möchte, findet bei Sunrise neu das günstigste Angebot. «Aber auch die Swisscom senkt mit den neuen Abonnementen die Preise im Vergleich zu vorher», so Zadori.

Link: 

Vergleichsrechner von Dschungelkompass: dschungelkompass.ch/kombi

Tags: Sunrise
Seite 2 von 2

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.