News 19.09.2000, 11:00 Uhr

Microsoft der Fälschung beschuldigt

In der Linux-Gemeinde schlägt die MSNBC-Umfrage nach dem besten Betriebssystem hohe Wellen.
Innerhalb von drei Tagen bis Freitag waren knapp 24000 Stimmen abgegeben worden - die Mehrheit für Linux. Am darauffolgenden Wochenende bis Montag Nachmittag sollen noch einmal knapp 530.000 Stimmen dazugekommen sein. Und siehe da: Nun führt Windows NT mit 50 Prozent. Ob der wundersamen Abstimmungseuphorie regt sich mancherorts nun der Verdacht, Microsoft könne gemogelt haben. Dies meint zumindest der Verfasser eines offenen Briefes, Kevin Reichard, Managing Editor des Linux/Open Source Channels bei internet.com. Reichard beschuldigt Microsoft der Manipulation des Abstimmungsergebnisses durch einen Roboter. Als Beweis führt er an, dass allein am Samstagmorgen 50.000 Stimmen, alle für Windows 2000/ME, abgegeben wurden.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.