Welche wird Ihre neue? 26.07.2021, 08:00 Uhr

Voilà, die neue(n) Microsoft-Standardschrift(en)

Microsoft liefert fünf neue Schriftarten ins Rennen, von denen eine den altbekannten Font «Calibri» als Standardschrift ablösen soll.
(Quelle: PCtipp)
Microsoft stellte vor kurzem fünf neue Schriftarten vor, die in Office und an anderen Stellen die seit vierzehn Jahren vielerorts anzutreffende Schriftart «Calibri» ablösen soll.
Die neuen Office-Fonts heissen Bierstadt, Grandview, Seaford, Skeena und Tenorite. Die fünf Schriften können Sie in der Bildstrecke unten durchblättern. Zum Vergleich haben wir die Schriftmuster auch in den alten Microsoft-Fonts Calibri, Tahoma und Verdana in die Galerie gesteckt.
Welche von den neuen tatsächlich die Standardschrift werden soll, ist noch unklar. Microsoft verspricht aber in diesem Blogbeitrag (engl.), dass alle fünf Fonts verfügbar sein werden.
Mehr noch: Wer Office 365 verwendet, kann diese Fonts bereits jetzt ausprobieren. Bei der Autorin waren alle fünf bereits als Cloudfonts in Word verfügbar.
Was Office Cloud-Fonts sind, wie Sie diese erkennen, wieder deinstallieren oder – im Gegenteil – zentral in Windows installieren, damit sie auch anderen Anwendungen zur Verfügung stehen, lesen Sie hier: «Office 365 und die irritierenden Cloud-Fonts».
Tipp: Klicken Sie mit rechts auf das Wort BILDERGALERIE und wählen Sie einen Befehl wie In neuem Tab öffnen.

Bildergalerie
Diese fünf Schriftarten werden in Microsoft Office dem Klassiker «Calibri» seinen Platz als Standardschrift streitig machen.

Welche der neuen (oder alten) Schriftarten ist oder wird Ihr Favorit?



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.