News 20.04.2016, 08:10 Uhr

Swisscom sendet 1 Gbit/s übers Mobilfunknetz

Die Swisscom sieht noch auf Anfang 2017 den neuen Mobilfunkstandard «LTE Advanced Pro» vor und rüstet sich fürs 5G-Netz.
Das 2G-Netz wird bei der Swisscom laut einer Roadmap demnächst abgeschaltet, um die Mobilfunkfrequenzen für 5G fit zu machen. Aktuell surft man in der Schweiz dank 4G+ (LTE Advanced) mit maximal 300 Mbit/s. Nach ersten gelungenen Labortests mit einer Download-Geschwindigkeit von 1 Gbit/s übers Mobilfunknetz sei nun «ein grosser Schritt zur Einführung noch höherer Geschwindigkeiten» gelungen, wie Swisscom in einer Mitteilung schreibt. Bis zur kommerziellen Einführung des neuen 4,5-G-Standards, alias «LTE Advanced Pro», dauert es aber noch bis Anfang 2017. Die theoretische Upload-Bandbreite beziffert der Telko mit bis zu 150 Mbit/s. Swisscom rechnet damit, dass am Mobile World Congress 2017 in Barcelona erste kompatible Endgeräte vorgestellt werden. Bis zum 5G-Standard (mit bis zu 10 Gbit/s) will man das bestehende Netz weiterhin mittels Carrier Aggregation, also durch Zusammenschalten mehrerer Frequenzen, nachrüsten.

Autor(in) Simon Gröflin


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.