News 24.07.2007, 13:00 Uhr

Dell XPS M2010

Das Dell-Notebook XPS M2010 ist voll auf Multimedia und den Einsatz im Wohnzimmer getrimmt.
Darauf deutet nicht nur der integrierte 7.1-Sound (acht Lautsprecher und ein Subwoofer) hin. Es ist mit einem Intel-Core-Duo-T2700-Prozessor (2,33 GHz, 2 MB Cache, 667 MHz Frontside-Bus) bestückt, aber auch mit günstigeren Doppelkernprozessoren erhältlich. Das Gerät ist bereits Windows-Vista-fähig. Sein 20-Zoll-Breitbilddisplay (Auflösung 1680 x 1050 Pixel) ist fürs Heimkino ideal, eignet sich dank eingelassener 1,3-Megapixel- Kamera auch für Videotelefonie. Für das Bild ist die 256- MB-ATI-Mobility-Radeon-X1800-Grafikkarte besorgt. Insgesamt 240 GB an Daten können auf zwei Festplatten verteilt werden. Der Arbeitsspeicher lässt sich auf bis zu 4 GB ausbauen. An Anschlüssen ist alles vorhanden, was für das Zusammenspiel mit aktueller Unterhaltungselektronik benötigt wird. Das M5900K von jET basiert auf AMD-Technologie (AMD Mobile TurionTM 64 bis zu ML-44 2,4 GHz, 1 MB L2-Cache) und dient ebenfalls als multimedialer Desktop-Ersatz. Sein 19-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1680 x 1050 Pixeln wird gleich von zwei nVidia-GeForce-Go-7800-GTX-Grafikprozessoren angesteuert. Die Zusammenarbeit klappt dank SLI-Technologie. An Schnittstellen ist alles vorhanden, was ein Multimediarechner benötigt – inklusive S-Video mit HDTV-Unterstützung.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.