News 09.07.2013, 12:12 Uhr

Head-Up-Display für Smartphones

Navi-Spezialist Garmin hat ein Head-Up-Display, ein sogenanntes HUD, vorgestellt, das Navi-Informationen direkt an die Autofrontscheibe projiziert.
Hersteller Garmin hat ein iPhone-kompatibles Head-Up-Display (HUD) vorgestellt, das voraussichtlich kurz nach der IFA-Präsentation im September ab 149 Euro erhältlich sein wird. Mit dem Minibeamer werden Navigationsanweisungen direkt an die Windschutzscheibe projiziert. Das Projektionsgerät könne mit Bluetooth-fähigen Handys kommunizieren. Die Stromversorgung erfolgt via Zigarettenanzünder. Routenanweisungen kommen vom Smartphone. Im Set enthalten sei eine Spezialfolie, die zuerst an die Windschutzscheibe angebracht werde. 
Garmin will damit für mehr Sicherheit hinter dem Steuer bürgen, damit nicht ständig auf ein Smartphone-Display geguckt wird.
Im US-amerikanischen Garmin Store ist das HUD bereits vorbestellbar. Kompatibel sei das HUD ausserdem mit den beiden Apps Garmin StreetPilot und Navigon.
HUDs sind an sich nichts Neues. Sie kommen allerdings derzeit eher in Luxusautos (vorinstalliert) zum Einsatz. Garmin will mit diesem Minibeamer ähnliche Features zu einem erschwinglichen Preis bieten. 

Autor(in) Simon Gröflin


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.