News 24.05.2012, 08:15 Uhr

Philips bringt neuen Mikrobeamer

Der PicoPix PPX2480 ist nur etwa 10 cm gross, soll aber ein Bild mit bis zu 3 Metern Diagonale erzeugen.
Der Beamer im Hosentaschenformat ist dafür gedacht, flexibel und unkompliziert ein grosses Bild zu projizieren. Dafür stehen verschiedene Anschlüsse bereit: USB, HDMI, VGA, Component, Composite und ein Steckplatz für SD-Speicherkarten. So können Smartphones und Digicams als Quelle benutzt werden. Der Beamer kann MP4-Videos auch ohne Quellgerät abspielen; neben USB-Stick oder Speicherkarte kommen auch die 2 GB interner Speicher dafür infrage. Der PixoPix PPX2480 verfügt über einen integrierten Akku mit maximal zwei Stunden Laufzeit und interne Lautsprecher. Alternativ lässt sich auch ein 3,5-mm-Audioausgang verwenden.
Die Helligkeit liegt bei 80 Lumen. Das ist wenig im Vergleich zu grossen Projektoren, aber viel im Vergleich zu anderen Beamern dieser Grösse. Die Bildfläche lässt sich laut Hersteller bis auf 3,05 Meter (120 Zoll) Diagonale ausweiten, doch dürfte die Leuchtkraft dann sehr begrenzt sein. Im Akkubetrieb sinkt die Helligkeit zudem auf 55 Lumen. Die Auflösung liegt bei 854 x 480 Pixeln, der Kontrast wird mit 1000:1 angegeben. Der Listenpreis beträgt 399 Franken.

Autor(in) David Lee


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.