News 07.12.2015, 09:48 Uhr

Samsung baut die Mittelklasse aus

Der Südkoreanische Tech-Riese Samsung lanciert gleich drei neue Smartphones fürs schmale Budget.
Sie heissen Galaxy A3, A5 und A7 - und haben rein gar nichts mit ausserweltlichen Autobahnen zu tun. Die neuen Smartphones gehören zum Mitteklasse-Range und wollen durch ihr Preis-Leistungs-Verhältnis punkten.
Das Galaxy A3, Kostenpunkt um die 330 Franken, ist mit einem 4,7-Zoll grossen Amoled-Display ausgestattet. Des Weiteren rüstet Samsung «den Kleinen» mit 1,5 Gigabyte Arbeitsspeicher, einer 13 MP-Kamera und einem Okta-Core-Prozessor von 1,5 GHz aus. Das LTE-fähige Gerät beherbergt einen 2300-mAh-Akku. 
Will mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis punkten: Das Galaxy A3
Das «Mittelkind» namens Galaxy A5 weiss da schon gröbere Geschütze aufzufahren, der Prozessor verfügt über eine Taktfrequenz von 1,6 GHz, 2 Gigabyte RAM und einem 5,2-Zoll-Amoled-Display. Merkmal ist die Kamera: Die 13-MP-Komponente  mit f/1.9-Blende verfügt über einen optischen Bildstabilisator und soll entsprechend bildstark sein. Dafür greift man auch etwas tiefer in die Tasche: zwischen 430 bis 450 Franken werden fällig.
Über den «Chef» des Trios, das Galaxy A7 ist noch nicht viel bekannt. Das liegt daran, dass noch kein offizieller Release in Europa angekündigt ist. Allerdings wurde das Gerät in Asien bereits angekündigt. Die andern beiden Geräte sollen bis Ende Januar erhältlich sein. 


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.