News 29.06.2012, 13:32 Uhr

Für das nächste iPhone: Cisco bringt Turbo-Router mit NFC

Netzwerkspezialist Ciscos bringt mit dem EA6500 einen Turbo-Router mit NFC-Support. Davon profitiert Samsungs Galaxy S3 schon jetzt - und auch das nächste iPhone, sofern Apple den Chip integriert.
Einfacher zu bedienen, kombiniert mit Highspeed-Tempo: Cisco bringt ab September seinen ersten AC-Router auf den Schweizer Markt, der Brutto-Datenraten von bis zu 1750 Mbit/s unterstützt. Das Besondere ist die Verknüpfung via Cisco-Cloud-Connect-Service: Der AC-Router kann damit per Smartphone oder Tablet gesteuert werden, und beherbergt einen NFC-Chip. Der Reihe nach: Der Netzwerkknoten sendet und empfängt parallel auf dem 2,4-GHz- und 5-GHZ-Band. Zudem besitzt er insgesamt vier GBit-LAN- und zwei USB-Ports.
Neu lanciert der Hersteller die Cisco Cloud Connect: Über den Service kann der Anwender per Smartphone- oder Tablet-App auf den Router zugreifen. Ab Start bringt Cisco insgesamt sechs Apps (für iOS- und Android-Betriebssysteme), womit sich der WLAN-Router einfacher bedienen lassen soll. Eine der wohl am häufigsten gebrauchten Funktionen dürfte «Simple Tab» sein. Die Funktion ersetzt den WPS-Knopf. Miteinander kompatible Geräte lassen sich (Voraussetzung: Beide Geräte können per App angesprochen werden) mit einem einzigen Fingertipp auf den entsprechenden Button des Smartphones/Tablets verschlüsseln.
Einfaches Menü: Im Cisco-Router werden Apps ohne kryptische Beschriftungen erklärt
Router mit NFC-Chip
Weitere interessante Funktion:g In dem Router ist der sogenannte NFC-Chip (Nearfield Communication) integriert. Der Clou: Per Router-Einschub (Scheckkartengrösse, seitlich am Router vorhanden) lässt sich eine entsprechende NFC-Karte mit Zugangsdaten des Netzwerks verschlüsseln. Hält man nun diese Karte an ein NFC-kompatibles Smartphone, werden die Daten unverzüglich an die Cisco-App übertragen, und können an weitere mobile Geräte im Netzwerk per Funk weitergebenen werden. Beispielsweise kann so ein Gastzugang an Besucher übermittelt werden. Cisco will jedem der Router eine solche Karte ab Verkaufsstart beilegen. Eine weitere App, die Cisco ab sofort bereitstellt, priorisiert den Quality-of-Service, um Anwendungen mehr oder weniger benötigte Bandbreite zur Verfügung zu stellen.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.