News 06.05.2003, 10:00 Uhr

Switch gibt «schmutzige» Namen frei

Die Schweizer Registrierungsstelle für Domain-Namen akzeptiert nun auch Benamsungen, die bislang auf einer Sperrliste standen.
Nach eigenen Angaben erstellte die Switch [1] in den Anfangszeiten des Internets eine Sperrliste für geschmacklose, ehrverletzende oder rechtswidrige Domain-Namen. Diese Liste sei aber auf Grund der ständig zunehmenden Zahl an Registrierungen bereits seit geraumer Zeit nicht mehr nachgeführt worden. Mit der Einführung der neuen AGB [2] habe man auch die Sperrliste einer erneuten Überprüfung unterzogen und bemerkt, dass für die meisten ehemals "verbotenen" Bezeichnungen kein Verweigerungsgrund mehr bestehe. Deshalb seien diese Namen ab sofort zur Registrierung freigegeben. Die Sperrliste werde jedoch nicht im Web veröffentlicht.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.