E-ID 08.02.2021, 10:52 Uhr

E-ID Podcast #3 - mit Daniel Graf, Mitinitiant E-ID Referendum

Warum Daniel Graf glaubt, er Bund sehr wohl alleine eine elektronische Identität erfolgreich herausgeben könnte.
(Quelle: PCtipp.ch)
Warum sich Daniel Graf gegen das E-ID-Gesetz wehrt, obwohl er eigentlich Feuer und Flamme für eine E-ID wäre und warum er glaubt, dass der Bund sehr wohl alleine eine elektronische Identität erfolgreich herausgeben könnte. Dies und viel mehr mit Daniel Graf, Mitinitiant des E-ID Referendums und Mitgründer von WeCollect und der Stiftung für direkte Demokratie.
Der Podcast auf Soundcloud
Der Podcast auf Spotify
Daten Podcasts zur E-ID
Datum Podcast Interview-Partner
25. Januar 2021 Urs Paul Hollenstein Bundesamt für Justiz
01. Februar 2021 André Golliez Swiss Data Alliance
08. Februar 2021 Dani Graf Public Beta
15. Februar 2021 Min Li Marti und Andri Silberschmidt Nationalräte
22. Februar 2021 Prof. Dr. Kuno Schedler Uni St. Gallen
01. März 2021 Jean-Claude Frick Comparis
09. März 2021 Nicolas Bührer Digital Switzerland
Daten Podcasts zur E-ID
Datum Podcast Interview-Partner
25. Januar 2021 Urs Paul Hollenstein Bundesamt für Justiz
01. Februar 2021 André Golliez Swiss Data Alliance
08. Februar 2021 Dani Graf Public Beta
15. Februar 2021 Min Li Marti und Andri Silberschmidt Nationalräte
22. Februar 2021 Prof. Dr. Kuno Schedler Uni St. Gallen
01. März 2021 Jean-Claude Frick Comparis
09. März 2021 Nicolas Bührer Digital Switzerland
Zum Autor:
Quelle: Thomas Kläusli

Moderiert wird die Podcast-Reihe von Thomas Kläusli, einem Marketing- und Kommunikationsexperten. Er hat sich in den letzten Jahren intensiv mit den Themen Digitalisierung, elektronische Identität und elektronisches Patientendossier beschäftigt.



Kommentare

Avatar
JagdishF
08.02.2021
Mir ist nicht klar was die Alternative ist, wenn diese Vorlage abgelehnt wird. Bleibt dann einfach alles wie es ist und es dauert wieder Jahre bis über einen neuen Vorschlag abgestimmt werden kann der natürlich auch wieder abgelehnt werden kann. Also weiterhin keine Lösung in Sicht auch nicht im Sinne der Ablehner dieses Vorschlages.

Avatar
malamba
08.02.2021
Im Zuge des "Great Reset" wird es leider zu einer E-ID und weiteren Einschränkungs- und Überwachungsmöglichkeiten kommen! https://www.srf.ch/kultur/gesellschaft-religion/digitale-identitaet-die-blockchain-weiss-alles-kommt-die-totale-ueberwachung

Avatar
gucky62
08.02.2021
Mir ist nicht klar was die Alternative ist, wenn diese Vorlage abgelehnt wird. Bleibt dann einfach alles wie es ist und es dauert wieder Jahre bis über einen neuen Vorschlag abgestimmt werden kann der natürlich auch wieder abgelehnt werden kann. Also weiterhin keine Lösung in Sicht auch nicht im Sinne der Ablehner dieses Vorschlages. Grundsätzlich geht es darum, das der Bund dann eine neue Vorlage ausarbeiten muss und diese Aufgabe eben nicht an Private Anbieter ausgesourced werden darf. Das ist dabei das Hauptanliegen. Die Herausgabe von Ausweisen ist meiner persönlichen Meinung nach, nun einmal eine zentrale und nicht übertragbare Aufgabe des Staates und nicht von privaten Anbietern. Das eien E-ID absolut Sinn macht ist dabei unbestritten, aber eben Staatsaufgabe. Gruss Daniel

Avatar
malamba
08.02.2021
Das eien E-ID absolut Sinn macht ist dabei unbestritten, aber eben Staatsaufgabe. Im Gegenteil, der E-ID Sinn ist umstritten. Siehe SRF Artikel. Wer Überwachung und Einschränkungen der Demokratische Grundrechte befürwortet, freut sich natürlich darüber.

Avatar
gucky62
08.02.2021
Im Gegenteil, der E-ID Sinn ist umstritten. Siehe SRF Artikel. Wer Überwachung und Einschränkungen der Demokratische Grundrechte befürwortet, freut sich natürlich darüber. Da kann man sich darüber diskutieren. Ich bin wie gesagt anderer Meinung. Auch im Netz ist für bestimmte Services nun einmal eine klare und rechtsverbindliche Identifikation notwendig. Das fängt bei simplen Sachen wie bei einem neue Mobilvertrag die zwingende Identifikation mit einem Ausweis an, bis zu rechtsverbindlichen Geschäften. Auch ist eien E-ID ggf. dei Basis eines brauchbaren Signature-Systems im Digitalen Zeitalter. Derzeit muss man sich da mit mehr oder weniger mühsamen Behelfslösungen behelfen. Auch z.B. die komplett digitale Einreichung einer Steuererklärung, usw. würde damit endlich mal sinnvoll möglich. Und das OHNE Zwangsregistrierung auf einem kantonalen Portal wie in BS. Ich bin dazu absolut kein Freund von Überwachung und Rückverfolgung. Ich würde auch absolut nichts davon halten, wenn bei Online-Foren, wie z.B. hier plötzliche eine E-ID Registrierungspflicht kommt, aber eben es gibt nun einmal genug Dinge wo die E-ID sinnvoll udn notwendig wäre. Jedoch mit dem Totschlag Argument "Einschränkungen der Demokratischen Grundrechte" zu kommen ist doch etwas arg weit hergeholt. Wie stellt Du Dir so etwas den vor? Gruss Daniel

Avatar
malamba
08.02.2021
Ja gut deine Argumente kann ich teilen. Der SRF Artikel und "Great Reset" liesen mich auf jeden Fall hellhörig werden.