Powered by Synology 02.08.2022, 12:00 Uhr

So sichern Profis Daten

Wenn Sie beim Thema Backup ein schlechtes Gewissen plagt, können wir helfen: Am Ende dieses Artikels wissen Sie, wie Sie ohne grossen Aufwand Datenverlust vermeiden.
(Quelle: Synology)
Wird der Computer gestohlen oder werden die darauf gespeicherten Daten durch einen Cyberangriff unwiderruflich beschädigt, ist das für die Betroffenen ein Desaster: Nicht nur persönliche Unterlagen (Dokumente, Fotos, Adressen, Kalendereinträge) gehen verloren, auch alle System- und Programmeinstellungen sind futsch. Das führt zu Ärger, grossem Zeitverlust, viel Aufwand und – sind wir ehrlich – auch Wut. Vor allem, wenn nirgendwo eine aktuelle Datensicherung (Backup) vorhanden ist.
Schnell wird klar: Der finanzielle und zeitliche Aufwand für das Einrichten einer Profi-Backup-Lösung ist im Vergleich zum Ärger beim Datenverlust sehr gering. Was muss so eine Lösung bieten?
  • Das Einrichten muss sehr einfach sein.
  • Die Daten werden regelmässig ohne weiteren Eingriff gesichert.
  • Die Daten sind vor unbefugtem Zugriff ­geschützt und verschlüsselt.
  • Es können einzelne Dateien oder ganze ­Systeme wiederhergestellt werden.
  • Allfällige Kosten sind von Anfang an transparent ausgewiesen.
  • Im Bestfall gibt es mindestens drei Kopien der Backup-Daten, eine zusätzliche Sicherung auf mindestens zwei unterschiedlichen Datenträgern und noch eine extra Kopie an einem separaten Standort.
Wir haben uns auf dem Markt umgeschaut und beim Backup-Experten Synology zwei Lösungen gesehen, die diese Ansprüche perfekt erfüllen.

Mittels NAS

Bild 1: der Synology-Netzwerkspeicher DS220+
Quelle: Synology
Wer gerne die volle Kontrolle über seine Daten hat, ist mit einem Netzwerkspeicher (Network Attached Storage, kurz NAS) sehr gut bedient. Darauf können die Anwenderinnen und Anwender ihre eigene private Cloud einrichten und nicht nur alle Geräte zuver­lässig sichern, sondern auch Fotos verwalten und verschiedene Versionen von Dateien speichern.
Die Netzwerkspeicher aus dem Hause Synology sind mit vielen praktischen Apps eingerichtet, die nicht nur die Datensicherung ermöglichen, sondern auch einen zentralen Speicherort für alle Mediendateien bereitstellen, sodass Videos, Fotos und Musik bequem im Heimnetzwerk gestreamt werden können. Der grösste Vorteil der Heimlösung: Nach der Anschaffung fallen keine weiteren Kosten an.
All diese Möglichkeiten bietet zum Beispiel der Synology-Netzwerkspeicher DS220+, der im Fachhandel für ca. 350 Franken erhältlich ist, Bild 1. Mehr Informationen und Produkte finden Sie auf synology.com/de-de/dsm/solution/private-cloud.

Per Cloud

Wenn Sie kein eigenes NAS-Gerät zu Hause betreiben möchten, bietet Synology mit dem C2 Backup eine besonders einfache Lösung an: Das Cloud-Backup von Synology speichert nicht nur alle Daten, sondern auch die Software und sämtliche Einstellungen Ihrer PCs, Notebooks oder Mac-Rechner. Auch externe Festplatten sind kein Problem.
Diese Lösung ist extrem schnell eingerichtet: Registrieren Sie sich unter dem Link c2.synology.com/de-de und laden Sie das Sicherungsprogramm herunter. Ihr Rechner beginnt sofort damit, all Ihre Daten zu sichern.
Und das Beste: Sie können den Dienst ohne Risiko während eines Monats gratis und unverbindlich testen. Erst ab dem zweiten Monat werden die Abo-Kosten verrechnet (ab € 3.49 pro Monat), Bild 2.
Bild 2: die praktische Synology-­Lösung C2 Backup
Quelle: Synology

Fazit: für alle

Mit der NAS-Lösung und dem Backup in der Cloud bietet Synology gleich zwei Backup-Lösungen an, die sehr einfach zu bedienen sind. Sie erfüllen nicht nur höchste Sicherheitsanforderungen, sondern sind auch besonders benutzerfreundlich und in kürzester Zeit eingerichtet – und damit perfekt geeignet für alle Anwenderinnen und Anwender, die maximale Sicherheit bei minimalem Aufwand suchen. Die Cloud-Lösung können Sie unter den Links C2-Download und Synology-NAS gratis testen.
Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Synology.



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.