Publireportage 22.11.2021, 07:35 Uhr

Heute -72 % auf NordVPN: Sollten Schweizer auf dieses VPN setzen?

Schweizer sparen heute 72 % auf NordVPN. Was macht den Anbieter wirklich aus und taugt er für die Schweiz? Wir zeigen Funktionen, welche den Dienst von der Konkurrenz abheben.
Schweizer sparen heute 72 % auf NordVPN.
(Quelle: Tefincom)
In der Schweiz haben Nutzer zurecht andere Ansprüche an Sicherheit und Datenschutz als anderswo. Dies erklärt, wieso hierzulande nur manche VPN-Anbieter erfolgreich sind. Wer bei uns ein VPN-Abo nutzen möchte, der legt zumeist Wert darauf, dass seine Daten beim Dienstleister nicht zwischengespeichert werden. Ebenso sind ein seriöses Auftreten, ein guter Kundenservice sowie moderne Apps wichtig.
Diese Checkliste erfüllt NordVPN. Folgender Bericht entstand anlässlich der Black-Friday-Woche, in der NordVPN seinen Nutzern 72 % des Abopreises für 2 Jahre schenkt. Für weniger als 3 Franken im Monat bekommen Sie damit die volle VPN-Ausstattung. Informationen zum Angebot finden sich hier:

Was bringt ein VPN in der Schweiz?

Ein VPN-Service lenkt Ihre IP-Adresse beim Surfen über einen externen Server. Vergleichbar ist dies mit einem Autofahrer, der in einen Tunnel fährt. Von aussen wird er damit unsichtbar, drinnen fährt er immer noch in dieselbe Richtung. Auf den Alltag umgemünzt brauchen Nutzer zum Beispiel keine Sorgen mehr im öffentlichen WiFi am Bahnhof oder im Hotel zu haben. Denn ihr Datenverkehr kann nicht mehr so einfach von Webseiten, Werbetreibenden, Regierungen oder gar Hackern zurückverfolgt werden.
So profitieren VPN-Nutzer im Alltag:
  • Mehr Datenschutz beim Surfen: Ihr Internetprovider und Betreiber von WiFis oder Webseiten können Ihren Internetverkehr nicht mehr auf Sie persönlich zurückführen.
  • Werbeblocker integriert: Surfen ohne gefährliche Inhalte
  • Fairer einkaufen: Portale können keine höheren Preise verlangen, da Sie aus der Schweiz stammen. (Standort wird durch andere IP verschleiert)
  • Kein Geoblocking mehr: Ob Serien, Shops oder Nachrichtenseiten – Mit einem VPN greifen Sie «wie ein Local» auch auf Inhalte im Ausland zu.

Das macht NordVPN anders

Der Anbieter ist nicht nur ein Jahrzehnt auf dem Markt und damit den ganzen Newcomern voraus. Gewiss sind manche der neuen Provider günstiger oder sogar gratis. Dass kostenfreie Dienste indessen gerne mal Daten verkaufen, wurde mehrfach belegt. NordVPN geht hier einen anderen Weg und macht auch die Spirale des immer niedrigsten Preises nicht mit.
Nord hat dafür früh erkannt, dass Einnahmen aus dem Betrieb nicht nur in Werbung, sondern auch ins Produkt fliessen müssen. Deshalb vergeht kein Jahr ohne grosse neue Funktionen und Sicherheitsupdates für alle Kunden. Zuletzt war das etwa ein Darknet-Scanner, PCtipp berichtete NordVPN-Nutzer werden so informiert, falls Ihre Daten im Netz verkauft oder gestohlen werden.
Seit Jahren werden auch deren Server stets verbessert. 2020 sollen diese laut AV-Test die schnellsten auf dem Markt gewesen sein. Nicht zuletzt verspricht Nord auf der Webseite, dass sie keine Suchanfragen von Nutzern verkaufen. Dieser No-Logs-Grundsatz wurde bereits zweimal von PwC Schweiz verifiziert und bestätigt.
Weitere Pluspunkte von NordVPN:
  • 5.500+ Server in 60 Ländern
  • 6 Geräte mit nur 1 Lizenz nutzbar
  • Apps für alle Systeme inklusive iOS, Android, macOS, Windows, Linux, Spielekonsolen sowie Smart TVs
  • Innovative Features wie «DarkNet-Scanner», «Double VPN» und «Kill Switch»
  • 30 Tage Geld-Zurück-Garantie
Damit hat es NordVPN geschafft, einer der wenigen VPNs zu werden, denen sogar in der Schweiz vertraut wird.

Black-Friday-Angebot: -72 % auf NordVPN

Am Black Friday sparen Schweizer über zwei Drittel des Preises ein, wenn sie sich für den 2-Jahres-Tarif entscheiden. Diesen gibt es für weniger als 3 Schweizer Franken im Monat. Dafür sind die gebotenen Leistungen wirklich sehr spannend!
Sehen Sie sich gerne weitere Informationen auf der Hersteller-Seite an und sparen Sie heute 72% auf NordVPN.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.