Firmenlink

ESET

 

So überstehen Sie das Windows-XP-Ende

Ab morgen ist fertig mit Sicherheits-Updates für Windows XP. Wie Sie dennoch im Notfall teilweise auf dem alten Betriebssystem verweilen oder unkompliziert Ihre Daten zügeln, erklären wir Ihnen anhand dieser Fakten und Optionen.

von Simon Gröflin 08.04.2014
Retten Sie Ihren PC noch rechtzeitig vor dem XP-Ende Retten Sie Ihren PC noch rechtzeitig vor dem XP-Ende Zoom© softonic.de Heute, am 8. April, stopft Microsoft zum letzten Mal Windows-XP-Sicherheitslücken. Eines vorweg: Ohne entsprechende Sicherheitsmassnahmen, Updates und ohne erweitertem Support bleibt Windows XP sowohl privat als auch im Geschäftsbereich löchrig. Verheerend wird es überall da, wo das Betriebssystem mit Daten von aussen in Berührung kommt. Seien es nun Netzwerkpakete, Dokumente, Webseiten oder Mediendateien.

Kommt dazu, dass im historischen Code andere Schwachstellen ausgenutzt werden. Schon im Februar 2012 wurde ein gefährliches Leck im Remote-Desktop-Protokoll zur Fernwartung von Windows-Rechnern entdeckt. Nur zwei Tage nach dem Sicherheits-Update für Windows 7 konnten Hacker die Lücke bereits für alle vorhergehenden Windows-Versionen ausnutzen. Denn findige Hacker beobachten solche Updates mit Argusaugen.

Was aber, wenn Sie jetzt ein bisschen spät dran sind mit einem Umstieg? Kein Grund zur Sorge. Wir zeigen Ihnen auf den folgenden Seiten einige Wege aus der Zwickmühle auf.

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Fakten und Optionen

Seite 1 von 4
       
       

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.