Vorsicht: Fedpol warnt vor Spoofing

Betrüger benutzen die Telefonnummer des Fedpol, um Personen unter Druck zu setzen und so an Geld zu kommen.

von Claudia Maag 30.01.2019

Das Bundesamt für Polizei Fedpol warnt auf Twitter vor Spoofing-Anrufen. Cyberkriminelle benutzen die Telefnnummer des Fedpol. Sie versuchen, angerufene Personen mit falschen Informationen unter Druck zu setzen, um so an Geld zu kommen. Das Fedpol fordere nie Geld oder persönliche Daten von Bürgern an, schreibt die Behörde.

Der englische Begriff «Spoofing» bedeutet so viel wie «täuschen», «hereinlegen». Beim sogenannten Call-ID-Spoofing handelt es sich um eine Art Diebstahl fremder Telefonnummern. Dabei sendet der Betrüger über Internettelefonie (VoIP) neben dem Telefonsignal ausserdem eine falsche Telefonnummer mit.

Das Ziel ist es, eine meist vertrauenswürdige Nummer – wie die des Fedpol – zu nutzen, um einen seriösen Eindruck beim Angerufenen zu erwecken.

Melden Sie solche Fälle unter www.cybercrime.admin.ch zu Analysezwecken.

Tags: Schweiz

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.