Firmenlink

ESET

 

WhatsApp: Neue App spioniert Kontakte aus

Eine App namens Dasta spioniert WhatsApp-Nutzer aus. Wegen einer alten Sicherheitslücke, die noch immer ein Problem ist.

von Florian Bodoky 16.12.2019
Dasta Dasta Zoom Als wäre es nicht sonst schon stressig genug, dauernd verfügbar zu sein, jetzt auch noch das: Die App namens Dasta verspricht, ausgewählte Kontakte bei WhatsApp genau auszuspionieren und dem App-Besitzer mitzuteilen, wann die Person online war und wie lange. Auch Push-Meldungen seien möglich, sobald die Person online geht.

Das Problem dabei ist der ungenügende Datenschutz von WhatsApp. Zwar lassen sich Angaben wie «zuletzt online» etc. ausblenden – ist man aber online, wird dies live angezeigt – ohne Ausblendungsmöglichkeit. Durch die Reports und Statistiken, die Dasta dann anfertigt, lassen sich Muster von Routinen dieser Person erkennen. Dasta lässt sich bei grösserem Aufwand auch dafür bezahlen: Eine Einzelperson kann gratis ausspioniert werden, für vier Personen werden 9.99 Dollar monatlich fällig, für 19 Personen sogar 24.99 Dollar. Zahlt keiner? Wer weiss. Auf jeden Fall zählt Dasta sowohl auf iOS als auch unter Android bereits Downloads im sechsstelligen Bereich. 

Tags: Whatsapp

    Kommentare

    • renfer 16.12.2019, 14.57 Uhr

      Danke für den Hinweis. Es ist einfach eine ganz grosse Sauerei! Wo bleibt da die Intervention von der Konsumentenstiftung und den staatlichen Datenschutzbehörden? Robert Renfer

    • musk1953 19.12.2019, 14.35 Uhr

      Das liegt ja in erster Linie an uns Nutzern. Wie oft war Facebook und Konsorten schon wegen Datendingen am Pranger? Genutzt wird es trotzdem. Bei WhatsApp ist es das Gleiche. Ich nutze nur noch Threema. Wer dies nicht will, muss sich halt gedulden, bis ich anrufe (oder umgekehrt) - oder ganz altmodisch ein SMS senden.

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.