News 14.05.2008, 13:08 Uhr

Die Postmail geht um

Derzeit treiben Kriminelle auf Kosten der italienischen Post ihr Unwesen.
Die Kundendaten der italienischen Post müssten auf den neusten Stand gebracht werden, heisst es in einer Mail. Dabei handelt es sich um Spam. Kunden werden aufgefordert, einem Link zu folgen, um ihren Account zu verifizieren.
Die Spammail der Kriminellen macht sich sogar das Logo des Unternehmens zunutze. Nur bei genauer Betrachtung fällt auf, dass es sich leicht vom richtigen unterscheidet. Auch die Mailadresse bedarf einer genauen Prüfung. Die richtige Endung lautet «@poste.it», die falsche hingegen «@posteitaliane.it».
Klicken Sie auf keinen Fall den enthaltenen Link an.


Kommentare

Avatar
Nitro
14.05.2008
am lustigsten finde ich die ebay mails - obwohl ich gar kein ebay konto besitze :)

Avatar
abu
14.05.2008
Aber bei manchem kommt die Befürchtung auf, jemand anders hätte ihn angemeldet. Wenn man das dann überprüfen will, kann es schon zu spät sein... Deshalb: ungelesen löschen.