News 04.07.2008, 09:15 Uhr

E-Mail-Postfach gestohlen

Cyberkriminelle haben ein neues Ziel: E-Mail-Accounts inklusive allen Kontakten. Software-Entwicklerin Symantec hat den Trend zum «Kontaktdiebstahl im Mailpostfach» festgestellt.
«Ihre Zugangsdaten sind nicht korrekt» oder «Ihre Anmeldung war nicht erfolgreich» - so heisst es, wenn Sie sich beim Eingeben Ihrer Postfach-Login-Daten vertippt haben. Funktioniert es auch nach mehreren Versuchen nicht, könnte Ihr Mailpostfach gehackt und von seinem neuen Besitzer mit anderen Login-Daten verschlossen worden sein.
Cyberkriminelle nutzen vermehrt den Postfach-Diebstahl, um an die enthaltenen Kontakte zu gelangen. Diese Adressen werden dann zugespammt oder für Betrugsversuche verwendet, da die Empfänger dem Absender vertrauen und eine bekannte Mailadresse haben. Über diesen Trend berichtet Sicherheitsexpertin Symantec in ihrem Spam-Report.
Tipps: Verwenden Sie nie das gleiche Passwort für mehrere E-Mail-Accounts. Verzichten Sie auf einfache, leicht knackbare Login-Daten wie 1234 oder Ihren Namen. Kombinieren Sie möglichst viele Zahlen und Buchstaben. Bleiben Sie nicht ein Leben lang beim gleichen Passwort, sondern ändern sie dieses öfters.


Kommentare

Avatar
BigMat
04.07.2008
Die Lösung ein PTT-BRIEF auf den oldfashion way... Gruss BigMat

Avatar
ursusuno1
05.07.2008
ein PTT-BRIEF auf den oldfashion way... Gruss BigMat bravo....richtige antwort sie dürfen sofort auf den pc verzichten greetings aus der region basiliensis