News 23.06.2017, 08:13 Uhr

WannaCry ist wieder da!

WannaCry ist zurück – und wirkt sich auf den Strassenverkehr aus.
Die gefürchtete Ransomware WannaCry ist zurück. Wie Reuters berichtet, musste Honda am Montag seine Produktion zeitweise einstellen, nachdem die Malware das Netzwerk des Automobilherstellers infiziert hatte. Laut eines Firmensprechers sei lediglich das Honda-Werk in Sayama bei Tokyo vom Unterbruch betroffen gewesen. Allerdings könne es gut möglich sein, dass die Ransomware sich ebenfalls in Netzwerke in Europa, Nordamerika und China geschlichen habe.

Radarfallen wurden Opfer von WannaCry

Auch in Australien treibt WannaCry sein Unwesen. Zwar waren keine Autos direkt betroffen, dafür allerdings Ampeln und Radargeräte. Die Polizei im australischen Bundesstaat Victoria teilte dies mit und versicherte im gleichen Atemzug, die Lage im Griff zu haben. 
Ob WannaCry den Zugriff auf Fotos von Verkehrssündern verunmöglichte, ist nicht bekannt. Allerdings wären allfällige Temposünder darüber wohl kaum unglücklich.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.