Nothing phone (1) 17.06.2022, 09:59 Uhr

Nothing gewährte einen ersten Blick auf ihr viel erwartetes Smartphone...

...und das an der internationalen Kunstmesse Art Basel. 
(Quelle: nothing)
Rund einen Monat vor der offiziellen Präsentation hat Nothing auf der Art Basel einem privaten Publikum einen ersten Blick auf sein mit Spannung erwartetes Nothing Phone (1) gewährt. Das Nothing-Telefon (1) verfügt über ein transparentes Gehäuse mit einem speziellen mechanischen Design, das aus über 400 verschiedenen Komponenten besteht. Der kantige Aussenrahmen besteht zu 100 % aus recyceltem Aluminium und 50 % der Kunststoffteile des Telefons bestehen aus recycelten Materialien.
Das Designteam hinter dem futuristischen Smartphone wird vom ehemaligen Dyson-Designer Adam Bates geleitet, der sich von Künstlern inspirieren liess, die zum Beispiel den U-Bahn-Plan von New York entwarfen und das komplexe System wie Kunst aussehen liessen. Die Anordnung der seitlichen Tasten, die abgeflachten Kanten und die beiden rückwärtigen Kameras scheinen jenen des iPhone 12 zu ähneln. Ein genauerer Blick auf den Inhalt der durchsichtigen Gehäuserückseite offenbart eine grosse integrierte Ladespule, weisse LED und ein Branding an der Unterseite. Was die Features betrifft, so hat einer der Gründer, Carl Pei, angedeutet, dass auf dem Telefon eine gebrandete Android-Version auf einem Qualcomm Snapdragon-Chipsatz laufen wird. 
Das Nothing phone (1) wird am 12. Juli um 17:00 Uhr MESZ anlässlich eines Events vorgestellt, bei dem dann auch alle Hardware-Details erläutert werden. Interessierte können sich hier anmelden, um die Veranstaltung zu streamen.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.