Smartphones 09.10.2020, 09:53 Uhr

Realme bringt die 7er-Serie mit schnellem Laden

Mit dem Realme 7 und der Pro-Variante kommt das schnelle Laden üppig dimensionierter Akkus jetzt auch in die Smartphone-Mittelklasse.
(Quelle: Realme )
Der chinesische Smartphone-Hersteller Realme geht auf dem deutschen Markt mit neuen Modellen der Mittelklasse in die Offensive und bringt die Geräte 7 und 7 Pro. Erstmals gibt der Hersteller darauf eine Gewährleistung von drei statt wie üblich zwei Jahren.
In Deutschland ist das Realme 7 ab dem 21. Oktober in drei Speichervarianten erhältlich: Mit 4 GB RAM und 64 GB Datenspeicher kostet es 179 Euro, mit 6 und 64 GB sind es 199 Euro und mit 8 und 128 GB werden 249 Euro fällig. An Bord sind ein Helio G95 Prozessor von MediaTek, ein 90 Hz-Display im 6,5-Zoll-Format und ein Akku mit 5000 mAh, der mit 30W schnell geladen werden kann.
Auf der Rückseite befindet sich die Vierfachkamera mit einer 48-Megapixel-Hauptlinse mit Samsung GM1-Sensor und einem 119-Grad-Weitwinkel, einer Makro- und einer Schwarzweiss-Linse für die Tiefenschärfe.
Für das Realme 7 Pro verlangt der Hersteller ab dem 13. Oktober 299 Euro, wobei es nur eine Version mit 8 GB RAM und 128 GB Datenspeicher gibt. Besonders interessant ist hier die Möglichkeit, den 4500-mAh-Akku mit 65W in nur 34 Minuten wieder voll aufzuladen. Weitere Features sind ein 6,4-Zoll-Super-Amoled-Display mit integriertem Fingerabdrucksensor und ein Snapdragon 720G Prozessor.
Die rückwärtige Vierfachkamera hat eine 64-Megapixel-Hauptlinse mit dem IMX682-Sensor von Sony sowie einen 119-Grad-Weitwinkel, eine Makro- und eine Schwarzweiss-Linse für die Tiefenschärfe. Ausserdem gibt es eine 32-Megapixel-Frontkamera.
Ein Schweizer Release-Termin steht noch aus – preislich dürften die Geräte aber in der gleichen Region angesiedelt sein.

Boris Boden
Autor(in) Boris Boden



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.