News 05.12.2003, 10:15 Uhr

Ausstellung zum Genfer Informations-Weltgipfel

Nächsten Woche findet der Weltgipfel über die Informationsgesellschaft statt. Begleitend wird während fünf Tagen eine öffentliche Ausstellung zum Thema «Digitale Spaltung» veranstaltet.
Laut Organisatoren sind an der öffentlichen "ICT for Development Platform" [1] rund 250 Aussteller aus 75 Ländern vertreten. Sie demonstrieren auf welche Weise sich Informations- und Kommunikationstechnologien für die Armutsminderung und Entwicklung nutzen lassen. So seien etwa ein Telemedizin-Lastwagen aus Russland, ein typisches afrikanisches Dorf mit Telecenter und lokaler Radiostation sowie die nächste Generation des Internets, an der das CERN arbeitet zu sehen. Neben der Ausstellung werden auch verschiedene Workshops und Konferenzen angeboten. Die "ICT for Development Platform" wird am nächsten Dienstag von Bundesrätin Calmy-Rey eröffnet und dauert fünf Tage. Ein Tagesbillet kostet 20 (Vorbestellung) bzw. 30 Franken (Kasse). Geöffnet ist jeweils von 9.00 bis 18.00 Uhr (ausser Samstag bis 16.00 Uhr).


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.