News 18.08.2005, 11:15 Uhr

Apple-Update mag keine 64-Bit-Anwendungen (Update)

Das jüngste Sicherheits-Update für Mac OS X soll einen schweren Fehler aufweisen: Nach der Installation funktionieren keine 64-Bit-Anwendungen mehr.
Nach der Installation des aktuellen Apple-Patches 2005-007 kann es für einige Anwender eine böse Überraschung geben. Das Update soll nämlich 64-Bit-optimierte Programme unbrauchbar machen. Betroffen ist etwa die Software Mathematica 5.2 von Wolfram Research [1]. Das Unternehmen hat seine Kunden per E-Mail über die negativen Auswirkungen des Sicherheits-Patches informiert: "Wegen einem Fehler von Apple verhindert das Update die Ausführung von 64-Bit-Anwendungen. Das heisst, Mathematica 5.2 wird auf keinem G5-System laufen, auf dem das Sicherheits-Update installiert ist". Gemäss Wolfram Research hat Apple die automatische Distribution des Patches mittlerweile gestoppt. Gleichzeitig soll die Mac-Firma an der Behebung des Fehlers arbeiten.
Das aktuelle Apple-Update 2005-007 beseitigt mehrere Schwachstellen in Mac OS X - darunter Probleme mit den Komponenten Bluetooth, Verzeichnisdienste und Safari [2].
Update vom 18.08.2005, 13:00 Uhr:
Mittlerweile hat Apple eine aktualisierte Version des Patches veröffentlicht. Wer das Update 2005-007 bereits installiert hat, sollte umgehend die neue Version 1.1 aufspielen [3].


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.