Firmenlink

ESET

 

Firefox 71.0 kommt mit Bild-in-Bild-Videos und mehr

Mozilla veröffentlicht Version 71.0 seines Firefox-Browsers. An Neuerungen sind ein Bild-in-Bild-Video-Feature, ein Kiosk-Modus sowie neu gestaltete Bedienelemente für about:config an Bord.

von Alexandra Lindner 04.12.2019

Der Firefox Browser ist in Version 71.0 erschienen. Nutzer des Open-Source-Browsers erhalten damit unter anderem eine Funktion für Bild-in-Bild-Videos, eine neue Suchmaschine für den Privatmodus und einige weitere Features.

Die erweiterten Einstellungen in Firefox unter «about:config» haben eine neue Bedienoberfläche erhalten Die erweiterten Einstellungen in Firefox unter «about:config» haben eine neue Bedienoberfläche erhalten Zoom Der Bild-in-Bild-Modus für Videos erlaubt es, Videos auf Youtube und dergleichen von ihrer ursprünglichen Position auf der Webseite zu lösen und an einer beliebigen anderen Stelle im Vordergrund abzuspielen. Auch die Grösse der Anzeige ist individuell wählbar. Dazu muss in den Browsereinstellungen unter Allgemein der Punkt Videosteuerung für Bild-in-Bild (PiP) anzeigen mit einem Haken versehen werden. Sodann erscheint neben Videos ein entsprechendes Icon und die Elemente lassen sich lösen. Findige Nutzer kennen diese Funktion bereits, da sie sich über «about:config» auch schon vor dem Update auf Version 71.0 aktivieren liess. Jetzt steht der PiP-Modus aber auch allen anderen Nutzer frei zur Verfügung.

Kiosk-Modus

Neu in Firefox 71.0 ist zudem ein Kiosk-Modus, wie ihn die Entwickler getauft haben. Damit wird der Browser der meisten Einstellungsmöglichkeiten beraubt. Für Privatanwender ist diese Funktion eher nicht gedacht. Vielmehr soll der Browser damit unter anderem auch auf öffentlich zugänglichen Systemen bereitgestellt werden können, z.B. an Messeständen oder in einem Produkte-Showroom. Allerdings wird im Kiosk-Modus auch die Adresszeile entfernt. Damit zeigt der Browser lediglich die vorgegebene Webseite. Selbst mit physischem Zugriff kann also keine beliebige andere Seite angesurft werden. Auch das Einblenden der Bedienelemente ist im Kiosk-Modus für normale Nutzer nicht möglich.

Standardsuchmaschine im Privatmodus

Wer ausserdem viel Wert auf Datenschutz legt, verwendet den Browser gerne mal im Privatmodus. Bisher erlaubte Mozilla es den Firefox-Nutzern nur, eine Standardsuche für den gesamten Browser festzulegen. Nun jedoch kann im Privatmodus eine andere Suchmaschine festgelegt werden.

Nicht zuletzt haben die erweiterten Einstellungen unter «about:config» in Version 71.0 eine neue Bedienoberfläche mit Schaltsymbolen für die dort aufgeführten Optionen erhalten.

Die aktuelle Version Firefox 71.0 zum Herunterladen finden Sie hier. Eine bestehende Installation lässt sich via Firefox-Menü oben rechts, gefolgt von Hilfe/Über Firefox aktualisieren.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.