Firmenlink

ESET

 

LibreOffice 5.2 erschienen

LibreOffice ist in neuer Version erschienen. Die Updates sind eher klein ausgefallen.

von Fabian Vogt 04.08.2016

Die Document Foundation hat die kostenlose Büro-Software LibreOffice in der Version 5.2 veröffentlicht. Die neue Version unterstützt TSCP sowie den Import/Export von OOXML-Signaturen und wartet mit verschiedenen Verbesserungen auf. 

TSCP steht für den Standard des Transglobal Secure Collaboration Program und wird von verschiedenen Behörden sowie Technologieunternehmen unterstützt. Mit TSCP können Dokumenten unterschiedliche Sicherheitsstufen zugeordnet werden, um zu kennzeichnen, dass diese etwa für den internen Gebrauch gedacht sind.

OOXML, DOCX und RTF

Neu ist es zudem möglich, Erklärungen zu Signaturen für Dokumente hinzuzufügen. Zudem wird der Import und Export von Signaturen aus Microsofts freiem OOXML-Format unterstützt. Auf dem Mac sind nun auch die Sprachpakete für die Sicherheitsfunktion Gatekeeper signiert und können regulär geöffnet werden.

Daneben haben die LibreOffice-Entwickler einige Verbesserungen gegenüber der letzten Version vorgenommen: DOCX- und RTF-Dateien sollen einfacher in den Textverarbeiter «Writer» übernommen werden können. Sämtliche Dateien, die mit Dos erstellt wurden, sollen ebenfalls importiert werden können.

Zu den weiteren Neuerungen gehören Unterstützung der Zwei-Faktor-Authentifikation für Google Drive und ein Single-Toolbar-Modus für «Writer» und «Calc», der Anwendern helfen soll, sich besser aufs Erstellen von Inhalten zu konzentrieren.

Firmen verwenden bitte Version 5.1.5

«Writer», «Calc» und «Impress» stehen zudem nun Zeichenfunktionen zur Verfügung, die bislang dem Zeichnungsprogramm «Draw» vorbehalten waren. Die Programme erfuhren in kleinem Rahmen weitere Updates, alle Neuerungen beschreibt das Entwicklerteam auf der LibreOffice-Webseite.

Dort steht auch die neuste Version zum Download bereit. Enthalten sind Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentationsmodul, Datenbank, Zeichenprogramm und Formeleditor. Firmen empfiehlt die Document Foundation, die Version 5.1.5 zu verwenden.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.