Firmenlink

ESET

 

PCtipp-Nachlese #1

Hier finden Sie weitere News aus der IT-Welt. Unter anderem ein Navi für Velofahrer, ein neues Google Logo, Dropbox unter Spionageverdacht und mehr.

von Luca Diggelmann 13.09.2013

Navi ohne Ablenkungsfaktor

Eine Crowdfunding-Kampagne will ein Navigationsgerät für Velofahrer finanzieren. Hammerhead soll ein simples Navi für Velofahrer werden, das mit dem Smartphone zusammenarbeitet und nicht von der Strasse ablenken soll. Das Projekt benötigt 145'000 US-Dollar in den nächsten 30 Tagen, um erfolgreich zu sein.

Hammerhead soll die Navigation für Velofahrer vereinfachen Hammerhead soll die Navigation für Velofahrer vereinfachen Zoom

Neues Google-Logo wohl echt

Vor wenigen Tagen hat die Webseite ArsTechnica ein neues Google-Logo in einer Chrome-Beta-APK gefunden. Das neue Logo zeigt den gleichen Schriftzug wie das alte, ersetzt den 3D-Look des aktuellen Logos aber durch ein flaches Design. Mittlerweile wurde das Logo an verschiedensten Stellen auf Google-Diensten gefunden und gilt als offiziell.

Das neue Google-Logo scheint echt zu sein Das neue Google-Logo scheint echt zu sein Zoom

Dropbox öffnet Dokumente

Einem Blog-Eintrag von WNC InfoSec zufolge öffnet der Cloud-Speicherdienst Dropbox gewisse Dokumente. Mit einer speziell präparierten .doc-Datei will der Blogger herausgefunden haben, dass seine Word-Dokumente von Dropbox geöffnet worden seien. Laut Dropbox ist dies normal. Die Dateien werden automatisch geöffnet, um eine Webversion davon zu erstellen. Dabei sehe kein Mitarbeiter von Dropbox die Inhalte der Dokumente.

«To boldly go where no probe has gone before»

Neusten Berechnungen der NASA zufolge hat die Voyager-1-Raumsonde unser Sonnensystem bereits im April verlassen. Aktuelle Messungen zeigen eine erhöhte Plasmadichte, die im interstellaren Raum vorhanden sein muss. Die NASA geht daher davon aus, dass sich Voyager 1 definitiv ausserhalb unseres Sonnensystems befindet. Andere sind skeptischer.

Voyager 1 soll einmal mehr unser Sonnensystem verlassen haben Voyager 1 soll einmal mehr unser Sonnensystem verlassen haben Zoom

Google hält nichts von Passwörtern

Die Google-Managerin Heather Adkins rät Start-ups davon ab, in Zukunft auf Passwortsysteme zu bauen. Dabei verriet sie auch Googles Beziehung zu Passwörtern: «Mit Passwörtern haben wir bei Google abgeschlossen.» Stattdessen experimentiere das Unternehmen mit anderen Methoden wie Hardware-Tokens, die in Kleidung eingearbeitet sei. Auch Smartphones und andere Smartdevices sollen vermehrt für Sicherheitszwecke eingesetzt werden.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.