Windows 10: kein Mai-Update für Mac-User

Microsoft blockiert die Aktualisierung für Macs. Apple-Jünger müssen (vorerst) aufs Mai-Update verzichten.

von Florian Bodoky 04.07.2019
Bildergalerie Virenscanner Windows 10 Virenscanner Windows 10 19 Fotos Zoom

Microsoft empfiehlt Mac-Usern, das Mai-Update (1903) nicht auf ihren Geräten zu installieren. Den offiziellen Update-Weg haben die Redmonder gar blockiert – das Update wird nicht mehr ausgeliefert.

Grund dafür seien Inkompatibilitäten bei einigen Treibern, die sich im Lieferumfang des Mai-Updates befänden. Diese stören den Setup-Prozess, was eine tatsächliche Installation verunmöglicht.

Betroffen von diesem Problem sind alle Macs mit einem Release-Datum vor 2012 sowie auch neuere Geräte mit älteren Versionen des von Apple zur Verfügung gestellten Windows-Support-Programms, das Teil von Boot Camp ist. Ob das bei Ihrem Rechner der Fall ist, finden Sie heraus, wenn Sie das Alter der Datei MacHALDriver.sys prüfen. Ist dieses mit 24. September 2011 angegeben, ist das Gerät von dem Problem betroffen. Dieses File findet sich unter folgendem Pfad:

Windows/system32/drivers 

Microsoft kündigt an, dieses Problem noch bis Ende Juli gelöst haben zu wollen. Bis dahin bleibt den betroffenen Usern der Versuch, Apples Boot Camp zu aktualisieren. Ändert dies nichts, bleibt nichts anderes übrig, als zu warten.


    Kommentare

    • Solomela 06.07.2019, 01.09 Uhr

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.