News 28.04.2003, 08:15 Uhr

Grosser Sieg für Tauschbörsen

Im Kampf der Musikindustrie gegen Online-Tauschbörsen zeichnet sich eine Kehrtwende ab. Ein US-Richter bezeichnete die beiden File-Sharing-Tools Grokster und Morpheus als legal.
Mit dem Urteil schmetterte der Richter Stephen Wilson in Los Angeles eine Klage der Musikindustrie gegen die Entwickler der beiden Tools ab. Die Plattenbosse forderten vom Gericht eine Schliessung der Dienste. Laut Stephen Wilson können die beiden Online-Tauschbörsen nicht für die Urheberrechtsverletzungen ihrer Anwender verantwortlich gemacht werden. Die Dienste hätten schliesslich nicht nur den Zweck illegales Material zu tauschen, sondern würden auch für die Verbreitung von Film-Trailern und anderen Copyright-freien Werken verwendet. Für die Betreiber der Tauschbörsen sei es zudem nicht möglich, zu wissen, wann genau geschütztes Material über ihre Netzwerke gehandelt werde. Die RIAA (Recording Industry Association of America) will gegen das Urteil Berufung einlegen.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.